[Rezension] Vicious Love (Sinners of Saint, Band 1) von L. J. Shen

[Gelesen]
Vicious Love (Sinners of Saint, Band 1)
von L. J. Shen

#Werbung durch Verlinkung des Verlages

Eckdaten zum Buch

Autor: L. J. Shen
Titel: Vicious Love (Sinners of Saint, Band 1)
Verlag: LYX
Erscheinungsdatum: 27.04.2018
Genre: Liebesroman
Seiten: 439 Seiten
ISBN-13: 978-3736306868
Sprache: Deutsch
Preis: E-Book: 9,99€ | TB: 12,90€
Reihe: Sinners of Saint, Band 1

**

Klappentext:

Vicious Love (Sinners of Saint, Band 1)

Emilia LeBlanc traut ihren Augen nicht, als sie nach zehn Jahren zum ersten Mal wieder Baron „Vicious“ Spencer gegenübersteht. Vicious, der ihr das Leben einst zur Hölle gemacht hat. Vicious, der nie nett, immer furchtbar zu ihr war. Und Vicious, der sie ans andere Ende der USA und weg von ihrer Familie getrieben hat. Vicious, der einzige Mann, den sie je geliebt hat. 
Inzwischen ist er ein erfolgreicher Anwalt und leitet mit seinen drei besten Freunden ein Multi-Milliarden-Dollar-Unternehmen. Emilia, die es kaum schafft, sich und ihre kranke Schwester über die Runden zu bringen, weiß, dass Vicious der letzte Mann ist, den sie jetzt in ihrem Leben gebrauchen kann. Und doch kann sie sich wie damals schon einfach nicht von ihm fernhalten …  
Mitreißend, verboten, sexy — die Sinners of Saint werden dein Herz im Sturm erobern! [Quelle]
Cover:

Das Cover stach mir sofort ins Auge. Durch den Rauch sah es so düster und verrucht aus und ließ auf ein spannendes Buch blicken.

Meine Meinung:

Wo soll ich nur Anfangen? Ich habe den KT und dazu die Beschreibungen der Charaktere und das erste Kapitel gelesen, ab da an hatte es mich gepackt.

Ich wollte mehr. Das Buch fängt 10 Jahre zuvor an und zeigt einen kleinen Einblick in das Leben von Emilia und Vicious. Sofort wird klar, wer das sagen hat. Er war derjenige der alles kaputt gemacht hat und sie vor 10 Jahren aus Todos Santos vertrieben hat. So bekam ich direkt einen Bezug zu der Geschichte und konnte mich in das Geschehen hineinversetzen.

Der Schreibstil der Autorin ist flüssig und leicht und ließ mich nur so die Seiten gleiten. Ich habe total die Zeit vergessen, weil ich mehr wissen wollte. Fast schon wie eine Sucht. Man hat regelrecht jede Emotion miterlebt. Von Hass, zu Sehnsucht, Liebe, Angst, Wut und Mitleid. Es war eine Achterbahn der Gefühle die mich um den Verstand gebracht haben und ich konnte nicht aufhören mit lesen so vertieft war ich.

Die Geschichte wird abwechselnd in der Sicht von Vicious und Emila erzählt. Was einen noch viel tiefer in die Gefühle der beiden Protagonisten blicken ließ. Ich finde so bekam man noch einen besseren Bezug zu den Personen und ihr Leben. Es gab zwischendurch ein paar Rückblenden in die Vergangenheit von vor 10 Jahren als sie noch zur Schule gingen. Was die Gründe für manches verhalten der Protagonisten erklärte. Das half mir sehr weiter und fand ich passend.

 

Charaktere:

Emilia war einerseits das schüchterne Mädchen von nebenan, sie gab alles für ihre Familie und besonders für ihre kleine Schwester Rosi. Andererseits hatte sie es aber faustdick hinter den Ohren. Sie war dennoch selbstbewusst und zeigte dies auch, wo es ging. Erst dachte ich, wie kann man nur so sein, wieso lässt man sich soviel gefallen. Im Laufe des Buches verstand ich es und ihr Charakter hat mir mehr und mehr gefallen. Sie ist stark und voller Liebe und das bringt sie zum Ausdruck. In jeder Lebenslage.

Baron Vicious war arrogant, bis zum geht nicht mehr, sowas von selbst verliebt und eingebildet. Er wusste ganz genau, was er tat. Gefühle kannte er nicht, behandelte jeden wie Dreck. Nur bei Milli machte er eine Ausnahme. Es war Hass, der ihn angetrieben hat, dennoch faszinierte sie ihn. Eigentlich habe ich ihn schon zu Anfang gemocht, obwohl er so ein Arsch war. Aber er faszinierte mich einfach. Im Laufe des Buches versteht man, warum er so geworden ist und was ihn dazu getrieben hat alles mit Wut und Aggressionen zu verarbeiten.

Fazit:

Äh ja ,wow. Mit Vicious Love hat die Autorin mich umgehauen. Meine Gefühle haben verrückt gespielt. In einem Moment war es so und dann schon wieder so. Die beiden Protagonisten konnten mich in jeder Hinsicht überzeugen. Ob am Anfang, in der Mitte oder am Ende. Ich konnte nicht aufhören von dem Buch zu schwärmen! Hass und Liebe mit prickelnder leichter Erotik. Wenn ich mehr Sterne hätte würde sie es bekommen. Von mir eine klare Lese & Kaufempfehlung und bis jetzt mein Lesehighlight 2018! Wow von der ersten bis zu letzten Seite. Mein Herz stoppte zwischen durch. Ein schauer der Gefühle. An einem Tag weg gesuchtet ! Von mir gibt es 5 von 5 Sterne !!

 

Weitere Rezensionen findet ihr hier!

Vielen Dank an Netgalley und Lyx für das Rezensionsexenplar!

Eure Naddi

** Affiliate Links.
Dieser Beitrag enthält Affiliate-Links des Amazon Partnerprogramms.Bei einem Kauf erhalte ich eine Provision, der Kaufpreis selbst verändert sich für euch dadurch nicht.

1 Comment

  1. [Rezension] Rough Love (Sinners of Saint, Band 1,5) von L. J. Shen -

    10. Mai 2018 at 12:13

    […] Rezension von Viciouis Love kommt ihr hier! Alle Bände im […]

Leave a Reply