[Rezension] Liadan – Von der Nacht berührt von Catalia Pavlo

[Gelesen] Liadan – Von der Nacht berührt von Catalia Pavlo

Liadan


|Werbung
Eckdaten zum Buch

Autor: Catalia Pavlo // Titel: Liadan – Von der Nacht berührt // Genre: Romantasy // Erscheinungsdatum: 13.01.2020 // Seiten: 372 Seiten // ISBN-13: 978-3200061040 // Preis: E-Book:  3,60€ | TB: 17,11€// Buchreihe: Ja | Band 1 der Dilogie // *Rezensionsexenplar

HIER ERWERBEN

EBOOK** oder TB**


 

 

 

December

Eine ganz besondere Fantasywelt:

Prinz Cajus hat allen Grund, Prinzessin Liadan für die Mörderin seines Bruders zu halten. Mit einer raffinierten Maskerade bringt er sie in seine Gewalt. Doch die erste Begegnung mit ihr verändert alles.

Als Liadan dann in die Wälder von Alandria gerät, nimmt ihr Schicksal eine weitere Wendung, denn dort wird sie bereits seit Jahren von jemandem erwartet, der auch die Pläne des Prinzen zunichtemachen wird. [Quelle]

Liadan

Das Cover zeigt Liadan in einem schönen Nachthimmel. Ich finde, es passt perfekt zur Geschichte und lässt uns auf eine fantasyhafte Geschichte hoffen.

Das ist der erste Band der Dilogie rund um Liadan und ihre Abenteuer. Als ich den Klappentext und das Cover sah war ich sofort angetan von der Geschichte. In den ersten Kapiteln lernen wir Cajus und Liadan kennen. Liadan ist die Prinzessin von Alandria und wird durch einen blöden Zufall an einem Ort entdeckt an dem etwas schlimmes Geschehen ist und sie läuft davon und ab dann beginnt eine spannende und rasante Reise.

Liadan war mir direkt sympathisch, sie ist eine lebhafte junge Frau, die keinesfalls auf den Mund gefallen ist und sagt dieses auch gerade heraus, zum leid ihres Vaters dem König von Alandria. Sie ist stur, hat aber das Herz am rechten Fleck und kämpft für diejenigen die sie lebt. Cajus ist der Prinz von Tioran und ein herzensguter Mensch. Durch einen Schicksalsschlag muss er sich auf eine gefährliche Reise begeben. Auf Rache aus macht er sich auf die Suche nach der Mörderin seines Bruders.

Die Welten und Handlung

Als Erstes ein großes Wow, die Geschichte ist nicht nur eine aneinander Reihung von Orten oder Wesen, sondern man fühlt diese auch. Die Settings wurden so bildhaft erzählt, dass ich dachte ich wäre mittendrin und würde sie bei ihrer Reise begleiten. Sie waren echt und unglaublich toll beschrieben. Sehr detailreich ohne jemals langweilig zu werden. Dazu trifft man auf magische wie auch auf mythische Wesen, die mir den Atem-geraubt haben. Von Nymphen bis über Zentauren.

Der Schreibstil der Autorin war leicht, flüssig und angenehm zu lesen. Ich konnte kaum aufhören das Buch zu lesen. Es wurde aus mehreren Perspektiven erzählt. Hauptsächlich aber aus der von Liadan und Cajus. Aber auch Asael hat einige Kapitel. Wodurch ich jeden Charakter näher kennenlernen konnte und ihre Emotionen besser verstehen. Dadurch wirkten die Charaktere echter und authentischer und ich fühlte mich den Charakteren näher.

Die Handlung war spannend, rasant und hat mich auf eine Achterbahn und einen Strudel aus Gefühlen und verschiedenen Emotionen geschickt. Es wurden Geheimnisse aufgedeckt, aber wiederum auch neue geschnürt, so das in keinem Moment die Spannung verloren ging. Spannung bis zum Ende. Fantasy wie ich sie liebe!

Mit LiadanVon der Nacht berührt hat sie ein episches Debüt geschrieben was mich von Anfang bis Ende fesseln konnte. Sie hat hier eine Welt erschaffen, die ich kaum loslassen wollte. Es war magisch, mythisch, voller Gefahren, spannend, rasant und Intrigen die mich ans Buch gefesselt haben. Lesehighlight im Februar. 5 von 5 Feen von mir.

Hier kommt ihr zu meiner letzten Rezension!

Sicher Teilen mit Shariff

Leave a Reply