[Rezension] The One Real Man von Piper Rayne

[Gelesen]
The One Real Man
von Piper Rayne

The One Real Man


|Werbung
Eckdaten zum Buch 

Autor: Piper Rayne // Titel: The One Real Man // Verlag: Forever // Genre: Liebesroman // Erscheinungsdatum: 03.06.2019 // Seiten: 264 Seiten // ISBN-13: 978-3958183384 // Preis: E-Book: 4,99€ | TB: 12,00€ // Buchreihe: Ja | Band 3 der Love and Order 3 // *Rezensionsexenplar

ERWERBEN
EBOOK**
TB**


Der perfekte Mann ist der Mann, den ich am meisten hasse? Träum weiter.  

Dating ist hart. Dating in den 30ern ist härter. Dating in Chicago ist am härtesten. Ich habe nicht aufgegeben, mein Happy End zu suchen, aber in den Zeiten von Tinder, Netflix und „chill mal“ frage ich mich, ob alles so vorübergehend ist, wie es meine Ehe war. Die Wahrheit ist, es gibt einen Mann, an den ich nicht aufhören kann zu denken. Ich würde gern meine Finger durch Roarke Baldwins Haare gleiten lassen, ich bin sicher, dass er unter seinem Anzug ein Sixpack verbirgt und ich habe mich immer gefragt, wie seine Bartstoppeln sich zwischen meinen Beinen anfühlen würden.

Das Problem? Er ist der eine Mann, den ich mehr hasse als meinen Exmann. Sein Scheidungsanwalt. [Quelle]

Das Cover ist im gleichen Stil die ersten beiden Bände gehalten. Zeigt Roarke im Anzug und verdammt ist er heiß.

Dies ist der dritte und letzte Band der Love and Order vom Autoren Duo Piper Rayne. Mit The One Best Man und The One Right Man konnten mich die beiden vollkommen überzeugen und war auf Grund dessen gespannt auf die Geschichte von Hannah.

Hannah konnte ich ja in den Vorbänden schon ein klein wenig kennenlernen, da wirkte sie aber immer etwas reserviert, ganz die Geschäftsfrau und Chefin. In diesem Band lernen wir sie nochmal auf einer ganz anderen Art kennen. Sie ist zwar von außen die starke, zielstrebige und selbstbewusste Frau. Aber doch schüren sie Unsicherheiten und sie ist vorsichtig. Roark hingegen ist ziemlich arrogant in seinem Auftreten, er weiß was er will und das ist sie und das versucht er mit kleinen Tricks zu bekommen.

Die Handlung ist witzig, spritzig. Dazu sind die Dialoge zwischen den 3 Frauen Weltklasse. Ich liebe ihren Bürotalk. Die drei haben es Faustdick hinter den Ohren. Die Liebesgeschichte zwischen Hannah und Roarke war mit viel Humor, ein wenig Drama und prickelnder Erotik, das nur so die Funken zwischen den beiden sprühten. Ganz mein Geschmack von allem etwas, genau die richtige Mischung.

Der Schreibstil hat mich auch hier wieder total gefesselt. Die beiden Autorinnen sind gemeinsam phänomenal gut. Sie schreiben locker und flüssig. Ich bin nur so durch die Geschichte geflogen und habe der Story hinterher geschmachtet. Auch in diesem Band wird nur aus der Perspektive von Hannah erzählt.

The One Real Man

Mit The One Real Man haben die beiden ein gelungenes Ende der Trilogie geschrieben. Hannah und Roarke konnten mich von Anfang bis Ende fesseln. Mit viel Humor und charmanten Charakteren und prickelnder Erotik haben sie die Reihe zu einem tollen Abschluss gebracht. 5 von 5 Feen und mein Lesehighlight im Juni.

Sicher Teilen mit Shariff

Leave a Reply