[Rezension] Loving the Beauty ( Band 2 ) von Peyton Dare

[Gelesen]
Loving the Beauty ( Band 2 )
von Peyton Dare


|Werbung
Eckdaten zum Buch

Autor: Peyton Dare // Titel: Loving the Beauty // Verlag: LYX // Genre: Liebesroman | Erotik // Erscheinungsdatum: 02.11.2018 // Seiten: 285 Seiten // ISBN-13: 978-3736308961 // Preis: E-Book: 4,99€ // Buchreihe: Ja | Band 2 der erotischen Liebesroman-Dilogie // *Rezensionsexenplar // ERWERBEN**


Jeder hat eine helle und eine dunkle Seite in sich. Aber kann man beide lieben?

Um ihren Bruder wiederzufinden, hat Celeste ihren Körper und ihre Seele an Braden „the Beast“ Hunter verloren. Auf seinem versteckten Anwesen lebt Celeste wie in einem goldenen Käfig. Sie hat alles, was sie sich je erträumt hat, und muss Braden dafür alles von sich geben. Doch während die Welt seinem Vermögen, seine feinen Maßanzügen und seinem entwaffnenden Lächeln blenden lässt, erkennt sie hinter seiner Maske etwas Dunkles, Unheimliches und Einsames – an das sie langsam aber sicher ihr Herz zu verlieren droht … [Quelle]

Dies ist der 2 Band der Reihe und schließt die Reihe ab und kann somit Spoiler enthalten!

Nachdem Band 1 in einem dunklen Blau gehalten wurde, ist dieses nun in einem zarten Rosa, was dunkler wird. Optisch passen die beiden Cover sehr schön zusammen und zeigen die Unterschiede der beiden Teile.

Der 1 Band Tempting the Beast hörte mit einem knall auf und der Cliffhanger war einfach nur grausam! Um so gespannter war ich auf den 2 Band der Reihe. Der 2 Band knüpft nahtlos an den ersten an. Celeste hat viel gelitten und mitgemacht, aber nun hat sie endlich ihren Bruder Dom wieder. Doch nichtsdestotrotz bahnt sich schon die nächste Katastrophe an. Sie hat ihn gerade wieder, da wird sie entführt und von niemanden geringerem als einem Feind von Braden.

Es endet turbulent und so fängt auch direkt wieder an. Fragen die im vorherigen Band offen im Raum gelassen wurden werden hier nach und nach beantwortet und lösen so das Puzzle. Peyton hat den Spannungsbogen hier wieder weit oben gehalten und ihn bis zum Schluss gut ausgereizt. Die Handlung war spannend, rasant und abwechslungsreich, untermalt mit erotischen Szenen, die keineswegs aufgesetzt wirkten und genau zu den beiden Protagonisten passten. Ein Ende was mich erst ein bisschen geschockt hat, aber dann vollends zufrieden gestellt hat.

Der Schreibstil ist weiterhin flüssig und locker. Eine Story die fesselnd und packend war. Es wird wie im ersten Band aus der Perspektive von Celeste und Braden erzählt. So konnte ich weiterhin gut nachvollziehen, was in den Köpfen der beiden vorging. Besonders gefallen haben mir hier die Nebencharaktere. Sie wurden gut mit eingeflochten und haben hier einen hohen Stellenwert. Man erfährt mehr über sie was die Geschichte authentisch macht.

Mit Loving the Beauty hat Pexton Dare ein beeindruckenden Abschluss geschrieben. Der vor Spannung und Leidenschaft nur so flammte. Eine rasante Handlung mit authentischen Charakteren. 5 von 5 Feen!

Sicher Teilen mit Shariff

Leave a Reply

Ich akzeptiere