[Rezension] Kupferfell Episode 5 & Schattenwolf Episode 6 von Amber Auburn

Kupferfell Episode 5 & Schattenwolf Episode 6

von Amber Auburn

Eckdaten zum Buch

Titel: Episode 5 Kupferfell Episode 6 Schattenwolf
Autor: Amber Auburn Amber Auburn
Genre: Fantasy Fantasy
Erscheinungsdatum: 26.07.2016 26.08.2016
Seiten: 80 Seiten 72 Seiten
ISBN-13: 978-1535491815 978-1537294834
Sprache: Deutsch Deutsch
Preis: E-Book: 0,99€ | TB: 4,98€ E-Book: 0,99€ | TB: 4,98€
Buchreihe/Episode: 5 6

**

Klappentext:

Kupferfell

»Ich wusste von Anfang an, dass wir uns gut verstehen würden. Du bist das einzige Mädchen, mit dem ich mich wirklich unterhalten kann.«
Nach dem erfolgreichen Ausgang der Testspiele kehrt langsam der Alltag ins Camp zurück. Doch nicht für Lena. Die vielen Ereignisse in kurzer Zeit haben sie zur Handlung gezwungen. Sie erkennt sich selbst nicht wieder und hat Angst vor der Zukunft. Noch dazu kann sie einfach nicht aufhören an den mysteriösen Pantherjungen zu denken.
In ihrer Not sucht sie bei einem Campbewohner Trost, der dringend selbst welchen benötigt. [Quelle]

Schattenwolf

»Über den Schattenwolf macht man keine Witze, Lena. Er ist stärker als jeder einzelne von uns.«
Seit Finns und Lenas kurzer Flucht hat sich alles verändert. Viktor ist fort. Die Fel sind unauffindbar und der neue Rudelführer der Can herrscht mit harter Hand. Lena erkennt das Camp und ihre Freunde nicht wieder, die dem Schattenwolf huldigen, wie einem Gott. Sie spürt selbst, dass sie sich seinem Einfluss nicht entziehen kann. Von einem seltsamen Drang geweckt, schleicht sie sich nachts aus der Hütte und folgt dem Ruf des Rudels.
Noch bevor Lena begreift, was passiert, findet sie sich in einer wilden Jagd wieder, bei der es um Leben und Tod geht. [Quelle]

Da es eine Rezension zu Episode 5 & 6 ist, weise ich daraufhin das Spoiler enthalten sind !

Hier kommt ihr zur Rezension zu Episode 1 & 2  und Episode 3 & 4!

Cover:

Hier konnte mich das Cover von Kupferfall nicht überzeugen. Umso schöner fand ich das von Schattenwolf. Auch hier ist wieder die Person auf dem Cover die tragende Rolle in der jeweiligen Episode.

Meine Meinung:

In Kupferfell geht es primär um Finn, der immer so fröhliche Junge, der für jeden Spaß zu haben ist und einfach immer gut gelaunt ist. Ist das alles nur Fassade und schau? In der Episode erfährt man viel über den doch so taffen Finn. Wie ich oben schon erwähnte hat mich hier das Cover nicht überzeugen können. Aber so die ganze Story rund um ihn und wie es im Camp weitergeht. Die Episode ist nicht ganz so viel mit Spannung bestückt. Aber das machte mir nichts aus. Umso mehr wurde hier auf Gefühle und Emotionen eingegangen.

In Schattenwolf wird der Spieß umgedreht. Alles hat sich so rasend verändert. Von einem ruhigeren Teil zu einer Spannungsexplosion. Nun ist der Rudelführer wieder da und plötzlich ist nicht mehr Friede Freude Eierkuchen essen. Ich finde gut wie sie mit den einzelnen Episoden spielt. Erst wird man mit leichter Lektüre gefüttert und dann umgehauen mit einen so spannenden Episode. Der Teil hat mich an einigen stellen ganz schön schlucken lassen.

Ihr Schreibstill ist weiterhin sehr gut und  sie sorgt immer wieder für neue Überraschungen!

Fazit:

Beide Bände sind wirklich gelungen und total unterschiedliche Kontraste zueinander. Von einem Höhenflug ist nächste Tief. Von mir gibt es 5 von 5 Sterne!

Eure Naddi

** Affiliate Links.
Durch diese Links finanziere ich meinen Blog, durch das kaufen von dieser Seite helft ihr mir und meinem Blog. Es entstehen dadurch für euch keine Mehrkosten!

Leave a Reply