[Rezension] Irrlichter:Das Licht zwischen den Welten von Pia Hepke

Rezension

Irrlichter:Das Licht zwischen den Welten

von Pia Hepke

Eckdaten zum Buch

Autor: Pia Hepke
Titel: Irrlichter:Das Licht zwischen den Welten
Genre: Fantasy
Erscheinungsdatum: 19.01.2015
Seiten: 168 Seiten
ISBN-13: 978-1507526279
Sprache: Deutsch
Preis: E-Book: 2,99€ | TB: 7,99€
Buchreihe: Ja | Band 1

**

Klappentext:

Irrlichter:Das Licht zwischen den Welten

Was sind eigentlich Irrlichter?
Sie bezeichnen ein Phänomen seltsamer Lichter, die zumeist im Moor oder auf Friedhöfen beobachtet werden. Doch was wäre, wenn sich hinter diesem Phänomen mehr verbirgt?
Was wäre, wenn diese Lichter in Wahrheit verstorbene Seelen sind? Wenn sie zu bestimmten Zeiten und an bestimmten Orten mit ihrem Licht verhindern, dass verlorene Seelen aus dem Jenseits ins Diesseits wechseln?
Normalerweise bekommen die Menschen davon nichts mit. Nicole jedoch kommt hinter das Geheimnis, als sie eines Nachts dem Irrlicht Wrin in seiner menschlichen Gestalt auf dem Friedhof begegnet und gerät dadurch mitten hinein in den Kampf zwischen Licht und Schatten.

Cover:

Das Cover ist in einem dunklen blau gehalten und zeigt den Friedhof und viele blaue kleine Lichter. Es hat wirklich was magisches an sich.

Meine Meinung:

Ich war durch das Cover ziemlich fasziniert und habe irgendwie was anderes erwartet. Auch der Klappentext versprach eine spannende Story. Aber ich wurde mit dem Buch einfach nicht warm.

Charaktere:

 

Nicole war zu Anfang sehr liebenswürdig. Doch entwickelte sie sich sehr ins Negative. Sie wurde zur Eigenbrötlerin und vernachlässige Freunde und Familie. Nur um bei Wrin zu sein.

Wrin war mir zuerst gar nicht sympathisch. Den sein erster Auftritt war unnahbar und gemein. Doch hat er sich im Laufe der Story positiv entwickelt.

Alles in allem waren die Charaktere dennoch sehr flach und ich bekam keinen Bezug zu ihnen. Das ganze wirkte aufgesetzt. Die Story hatte einen guten Start. Doch ging der Funke bei mir nicht über. Mir war es einfach viel zu langweilig und ich musste mich wirklich anstrengen das Buch weiter zu lesen. Irgendwie war da mehr Drama als es wirklich um die Irrlichter ging.

Das Buch hatte für mich wirklich großes Potenzial. Die Story mit den Irrlichtern fand ich sehr schön aufgegriffen und habe ich zuvor noch nie gelesen. Ich hatte mir sehr viel von diesem Buch versprochen und würde leider ein wenig enttäuscht.

Fazit:

Eine schöne Geschichte, die nicht sehr gut umgesetzt wurde. Das ist noch sehr viel Potenzial nach oben. Von mir gibt es daher 3 von 5 Sternen !

Dies ist er erste Band  der Irrlichter – Reihe. Weitere Bücher der Autorin findet ihr hier.

  1. Irrlichter:Das Licht zwischen den Welten
  2. Irrlichter:Der Schatten auf deinem Leben
  3. Irrlichter:Die Dunkelheit in unserem Herzen

Danke an Pia Hepke für das Rezensionsexenplar. 🙂

Weitere Rezensionen von mir findet ihr hier !

Eure Naddi

** Affiliate Links.
Durch diese Links finanziere ich meinen Blog und versuche ihn weitestgehend Werbefrei zu halten.

Leave a Reply