[Rezension] Incubi 2 – Kissing Demons von Kristina Licht

[Gelesen]
Incubi 2: Kissing Demons
von Kristina Licht


|Werbung
Eckdaten zum Buch

Autor: Kristina Licht // Titel: Incubi 2 – Kissing Demons // Verlag: Selfpuplishing // Genre: Dark Fantasy Romance // Erscheinungsdatum: 26.04.2019 // Seiten: 377 Seiten // Preis: E-Book: 3,99€ // Buchreihe: Ja | Band 2 der Incubi – Reihe // *Rezensionsexenplar // ERWERBEN**


Wie viele Regeln wollen wir noch für sie brechen?
Wie viele Male will ich ihr Herz noch brechen,
bevor ich es endgültig zum Stillstand bringe?

Die Begegnung mit Mace’ Dämonenrudel hat nicht nur Nikas Weltanschauung, sondern auch ihre Gefühlswelt auf den Kopf gestellt. Sie weiß, dass es schlauer wäre, sich von ihnen fernzuhalten, doch dann erschüttert ein Mord die Kleinstadt und Nika fühlt sich gezwungen, dem auf den Grund zu gehen.
Haben die Incubi etwas damit zu tun?
Und wie tritt man seinem Geliebten gegenüber, wenn man ihn des Mordes verdächtigt?
Richtig, man geht eine Alibibeziehung mit seinem besten Freund ein …
… und bezahlt im schlimmsten Fall mit seinem Leben. [Quelle]

Wie auch schon das erste Cover, ist dieses hier der Wahnsinn. Alles in einem dunklen Lila gehalten. Sinnlich, verrucht und mysteriös.

Dies ist Band 2 und kann Spoiler enthalten!

Nachdem ich Band 1 Incubi – Sleeping Demons verschlungen habe, war ich ganz hibbelig auf den 2 Band und ja es wird wieder spannend!

Kissing Demons knüpft direkt an den Cliffhanger von 1 Band an. Ohne große Verschnaufpause geht es direkt spannend weiter. Nika hat das Geheimnis rund um das Rudel gelüftet, aber anstatt sich von ihnen fernzuhalten wie sie es sollte und es auch besser für sie wäre, macht sie es nicht. Sie kann sich von Mace nicht fernhalten. Ihre Gefühle für ihn sind so stark und er geht ihr nicht mehr aus dem Kopf. Doch dann passiert ein Mord und sie findet Killian angeschossen auf der Straße

Ab der ersten Seite liegt pure Spannung in der Luft. Kristina hat den Spannungsbogen hier bis aufs äußerste ausgereizt. Sie vermischt Spannung, Liebe, Leidenschaft, Sehnsucht und grenzenlose Gefahr zu einer explosiven Mischung, wo mir teilweise der Atem gestockt ist. Ich konnte gar nicht mehr aufhören zu lesen, weil ich unbedingt wissen wollte, wie es weiter geht. Sie hat es geschafft das ich süchtig nach Killian und seinem Rudel wurde.

Wie Kristina auch so schön zitierte:

» Wenn Rotkäppchen sich in den Wolf verliebt. Ist es kein Märchen, sondern eine grausame Tragödie..Wenn der Wolf ebenfalls gefallen am Rotkäppchen hat, wird es zu einem masochistischen Spiel mit blutigem Ende «

Große Geheimnisse werden gelüftet und weitere gesponnen, so das es weiterhin zum zerreißen spannend bleibt. Wir erfahren mehr und mehr von Nika, dem Rudel rund um Killian, Mace und Lio. Sowie ein paar neuen Charakteren. Die das Ganze weiter anheizen. Das Buch ist eine Achterbahn der Gefühle, die nie zum stehen kommt und immer schneller fährt. Ich finde das Zitat passt genau zu diesem Buch, obwohl man loslassen sollte weil es einen umbringt, aber es nicht kann weil man süchtig danach ist.

»Leben und Tod liegen oft nah beieinander«

Auch hier hat mich der Schreibstil wieder gefangen genommen und gefesselt. Sie schreibt so leidenschaftlich, dass ich förmlich mit den Lippen an ihren Zeilen gehangen habe. Das ganze untermalt sie mit facettenreichen und authentischen Charakteren und einer Geschichte die einen nicht loslässt. Dieses mal mit einem richtig bösen Cliffhanger..

Mit Incubi 2Kissing Demons hat sie den 1 Band um weiten getoppt. Er war rasant, spannend, erotisch und mit einer Liebe, die nicht sein darf. Eine Geschichte, die mich nicht loslässt und gefoltert hat bis zum Schluss. Atemberaubend elektrisierend und sinnlich. Ein weiteres Lesehighlight im April. 5 von 5 Feen!

Sicher Teilen mit Shariff

Leave a Reply

Ich akzeptiere