[Rezension] Elemente des Chaos von Ann-Kathrin Karschnick

[Gelesen]
Elemente des Chaos
von Ann-Kathrin Karschnick


|Werbung
Eckdaten zum Buch

Autor: Ann-Kathrin Karschnick // Titel: Elemente des Chaos // Verlag: Dark Diamonds (Carlsen) // Genre: Fantasy | Dark Romance // Erscheinungsdatum: 28.06.2018 // Seiten: 390 Seiten // ISBN-13: 978-3646301038 // Preis: E-Book: 3,99€ // *Rezensionsexenplar

Das Buch könnt ihr HIER** kaufen!


Klappentext:

Elemente des Chaos

Ein magisches Fantasyabenteuer voller Liebe und Intrigen
**Auf der Suche nach dem fehlenden Element…**
Verletzt und ohne Erinnerung erwacht Navotru am Wegesrand. Neben ihr ein attraktiver, doch verschlossen wirkender Mann namens Temeral. Dieser offenbart ihr, dass sie eine Elementträgerin ist. Zuständig für das Element Erde, muss sie sich regelmäßig zu einem magischen Ort begeben, zusammen mit den übrigen vier Trägern – darunter auch er: Temeral, Träger des Feuers. Gemeinsam sichern sie das Gleichgewicht der Elemente und damit die Ordnung der Welt. Doch beim nächsten Treffen fehlen zwei der Elementträger. Der Welt droht das Chaos. Temeral und Navotru müssen die Vermissten schnellstmöglich finden. Doch kann Navotru dem verschwiegenen Mann an ihrer Seite trauen? Und wieso fühlt sie sich so unwiderstehlich zu ihm hingezogen? [Quelle]

Cover:

Das Cover ist passend zum Inhalt des Buches gestaltet worden und spiegelt eines der Elemente wieder. Der Titel hebt sich vom Hintergrund ab und ist gut in Szene gesetzt worden. Passt perfekt zum Buch.

Meine Meinung:

In Elemente des Chaos geht es um Navotru, die plötzlich aufwacht und sich an nichts mehr erinnern kann. Ihr Gedächtnis ist vollkommen weg und dann ist da noch der Fremde Temeral. Der ihr erzählt, das sie eine Trägerin des Elements Erde ist. Zusammen machen sie sich auf dem Weg um heraus zu finden was mit ihr passiert ist.

Ich kam sehr schnell in die Geschichte rein, von Anfang an wurde die Spannung aufgebaut und hielt bis zum Ende an. Zwischenzeitlich gab es kleine langatmige stellen, die nicht hätten sein müssen, haben aber meinen Lesefluss keinesfalls gestört. Die Autorin führt uns durch ein Abenteuer in einer Fremden Welt wo die Elemente das Gleichgewicht der Welt halten. Wir begleiten Novatru und Temeral auf eine Reise ins Unbekannte.

Der Schreibstil der Autorin ist durchweg flüssig und leicht zu lesen. Die Handlung wird hier nur aus der Sicht von Novatru erzählt, was ich ein wenig schade fand. Weil ich doch gerne etwas mehr über Temeral gehört hätte. Aber ich denke, dann wären einige Geheimnisse nicht bis zum Schluss offen geblieben.

Was mir sehr gut gefallen hat, war die bildhafte Gestaltung der Welt. Besonders die schwebenden Felsen, richtig klasse. Bis zum Schluss bleibt es spannend, dennoch kam mir das Ende ein wenig abrupt. Da hätte es ruhig noch 5 Seiten weiter gehen können.

Charaktere:

Novatru ist trotz ihres Gedächtnisverlustes nicht auf den Kopf gefallen und lässt sich auch von keinem was sagen. Sie ist eine sehr starke und taffe Frau. Sie ist sehr gewitzt und ihre Dialoge sind teilweise echt zum Schmunzeln.

Temeral gibt sich von außen sehr verschlossen, wie ein Backstein. Aber hinter seiner Fassade verbirgt sich einiges und durch einige Gesprächsfetzen kann man erahnen was das sein könnte. Er beherrscht das Element Feuer und das merkt man teilweise auch sehr gut an seinem Temperament.

Einige Charaktere wurden nur leicht angeschnitten, wo ich mir ein wenig mehr erhofft habe. Andere wiederum haben mich richtig überrascht und das auf eine positive Weise.

Fazit:

Mit Elemente des Chaos hat die Autorin eine abenteuerliche und Fantasyreiche Geschichte erschaffen, mit einer facettenreichen Welt und tollen Charakteren. Bis auf ein paar Kleinigkeiten konnte mich die Geschichte überzeugen. 4 von 5 Sterne.

Weitere Fantasy Rezensionen findet ihr hier!

Eure Naddi

ACHTUNG: Alle Bildrechte liegen bei den Verlagen oder Autoren!
© Buchcover, Zitate, Inhaltsangabe: Dark Diamonds Verlag

Leave a Reply

* Die Checkbox für die Zustimmung zur Speicherung ist nach DSGVO zwingend.

Ich akzeptiere