[Rezension] Incubi – Sleeping Demons von Kristina Licht

[Gelesen]
Incubi – Sleeping Demons
von Kristina Licht


|Werbung
Eckdaten zum Buch

Autor: Kristina Licht // Titel: Incubi: Sleeping Demons // Verlag: Selfpuplishing // Genre: Dark Fantasy Romance // Erscheinungsdatum: 02.02.2019 // Seiten: 330 Seiten // Preis: E-Book: 2,99€ // Buchreihe: Ja | Band 1 der Incubi – Reihe // *Rezensionsexenplar

**


Wie in jedem Club, in jeder Gemeinschaft, haben auch wir Regeln. Einen Kodex, an den wir uns halten, um die Anzahl der Toten in einem überschaubaren Rahmen zu halten.
Wir jagen im Dunkeln.
Wir jagen im Rudel.
Wir jagen nie zum Spaß.
Wir entwickeln keine Gefühle für unsere Beute.
Und wenn – falls – jemand doch stirbt: dann verhalten wir uns gefälligst professionell.
Wer wir sind?
Wir sind Monster, böse Geister, Dämonen.
Incubi werden wir genannt.
Doch als dieses Mädchen trotz aller Vorsicht in unseren Armen stirbt, geraten auf einmal all unsere Regeln ins Wanken. [Quelle]

Das Cover ist der Wahnsinn. Als ich es das erste mal gesehen habe, habe ich mich sofort verliebt. Düster und verrucht mit dem dunklen Rot.

Incubi – Sleeping Demons

Nachdem Cover und dem Klappentext war ich schock verliebt. Zuerst lernen wir Nika kennen, die eigentlich sehr unscheinbar wirkte auf den ersten Blick. Aber irgendwas ist mit ihr, das spürt sie. Sobald es Nacht wird, passieren Dinge, die sie sich nicht für möglich hält und die sie nicht erklären kann und das bringt Unruhe in ihr Leben. Dann trifft sie eines Abends auf 4 Männer und es passiert was

Die Handlung hat mich von der ersten Sekunde an in ihren Bann gezogen, sie ist düster, sinnlich, verrucht, gefährlich und ist angehaucht von leichter Erotik, die über das ganze Buch geht. Ich wurde direkt mit hineingezogen in diese Welt voller Dämonen und dem Hang zum übernatürlichen was vor der Welt verborgen bleibt. Von Kapitel zu Kapitel wurde das Buch mysteriöser und geheimnisvoller. Man erfährt etwas und im selben Moment tauchen noch mehr Fragen auf. Es hat mich teilweise wahnsinnig gemacht, aber im selben Augenblick neugieriger auf die Geschehnisse und Charaktere.

Der Schreibstil von Kristina ist unglaublich toll. Locker und leicht. Sie vermischt alles in einem, im ersten Moment steht mir der Kopf plötzlich dort und dann wieder woanders. Gefühlvoll und fesselnd zugleich. In die Charaktere habe ich mich sofort verliebt, sie sind authentisch und toll beschrieben. Besonders in Mace habe ich mich verliebt. Er hat eine Austrahlung, die mich schwach werden ließ. Die Geschichte wird hauptsächlich aus der Sicht von Nika geschrieben, zwischendurch aber auch durch die Gedanken und Taten von Killian und Mace untermalt.

Mit IncubiSleeping Demons hat Kristina eine fesselnde und packende Geschichte geschrieben. Die mich in ihren Bann gezogen hat. Ich kann gar nicht genug von ihnen bekommen und bin definitiv süchtig. 5 von 5 Feen und meine Lesehighlight.

Hier kommt ihr zu meinem letzten Beitrag.

Sicher Teilen mit Shariff

1 Comment

  1. [Rezension] Incubi 2 - Kissing Demons von Kristina Licht -

    28. April 2019 at 21:44

    […] ich Band 1 Incubi – Sleeping Demons verschlungen habe, war ich ganz hibbelig auf den 2 Band und ja es wird wieder […]

Leave a Reply

Ich akzeptiere