[Rezension] Spiegel der Wahrheit (Die Chroniken von Philian 1) von Emilia Lynn Morgenstern

Rezension

Spiegel der Wahrheit (Die Chroniken von Philian 1)

von Emilia Lynn Morgenstern

Eckdaten zum Buch

Titel: Spiegel der Wahrheit (Die Chroniken von Philian 1)
Autor: Emilia Lynn Morgenstern
Verlag: Self Publishing
Genre: Fantasy , Götter
Erscheinungsdatum: 03.12.2017
Format: E-Book | TB
Seiten: 435 Seiten
ISBN-13: 978-1973446989
Sprache: Deutsch
Preis: E-Book: 4,99€ | TB: 14,97€
Buchreihe: Ja | Band 1

**

Klappentext:

Sie ist die Göttin der Wahrheit und wurde ins Leben gerufen, um den übermächtigen Daimon der Täuschung und des Betrugs aufzuhalten. 
Als ungeborene Göttin jedoch muss sie erst zu ihrer wahren Größe heranreifen und es gibt genügend Kräfte, die ein solches Wachstum um jeden Preis zu verhindern suchen. Im Kreuzfeuer ihrer (un)bekannten Feinde sucht Aletheia nach dem ihr bestimmten Weg.
Wird es den Mächten des Schicksals gelingen, sie trotz aller Wirrungen an ihre wahre Bestimmung heranzuführen? [Quelle]

Cover:

Das Cover ist einfach der Wahnsinn. Das ist mir sofort ins Auge gefallen und passt genau zum Inhalt des Buches. Es hat was kosmisches und die Farben sind sehr gut gewählt.

Meine Meinung:

Es ist bei mir schon einige zeit her das ich Bücher über Götter und Mythen gelesen habe und war deshalb ganz gespannt auf das Buch und welche Geschichte sich dahinter verbirgt.

Zu Anfang bekommt man erstmal einen kleinen Einblick in die Welt der Götter. Man wird sozusagen langsam an die Geschichte herangeführt. Die Hauptprotagonistin ist Aletheia die Göttin der Wahrheit geformt und geschaffen von Prometheus. Man lernt mit ihr zusammen den Olymp kennen, teilt mit ihr ihre neuen Erfahrungen und wächst somit mit dem Charakter von Seite zu Seite mit. Was mir persönlich sehr gut gefallen hat, das man den Charakter von Anfang an kennenlernt und mit ihr alles gemeinsam durchlebt. Mir ist sie von Anfang an ans Herz gewachsen obwohl ich teilweise von manchen Passagen echt vom Bett gefallen wäre beim Lesen und dachte: Ernsthaft?

Ganz so schlimm ist es auch nicht,Mutter. Ich belohne jedes kinderzeugende Paar mit einem zwei Stunden Orgasmus. Zwei Stunden? >ich lache ungläubig.< Überleben sie das überhaupt?>

Rundum war es eine sehr schöne Geschichte und ein guter Auftakt, die für mich aber teilweise ein wenig langatmig war. Ich fand das man es an einigen Stellen ruhig hätte kürzen können. Weil es für mich echt zäh war und ich erstmal nicht weiter kam. Da mich der teil echt nervte. Wiederum andere Szenen wie die Geschichte und Machenschaften rund um Dolos hätte ruhig mehr eingegangen werden können. Weil ich fand dafür das er so einen wichtigen Bestandteil in dieser Geschichte hat, kam er mir einfach viel zu kurz.

Fazit:

Bei mir gibt es ein Punkt Abzug, weil einfach manche stellen für mich zu zäh waren und einfach zu lange gingen. Ich habe die gekürzte Fassung gelesen, in der manche Sachen wie die Entstehung Samielas ausgelassen wurde. Was mich persönlich gestört hat, da dort für mich einfach der Bezug abhandengekommen ist. Daher von mir 4 von 5 Sternen! Weil mir die Story und die Geschichte gut gefallen haben und ich gespannt auf die Fortsetzung bin. Mit Spiegel der Wahrheit (Die Chroniken von Philian 1) hat sie einen spannenden Auftakt einer guten Götterreihe gestartet.

  • Band 1 Spiegel der Wahrheit (Die Chroniken von Philian 1)
  • Band 2 Melodie der Macht  (Die Chroniken von Philian 2)
  • Band 3 Gefährliche Liebe (Die Chroniken von Philian 3)

Falls ihr mehr über das Buch und die Autorin erfahren wollt , dann schaut doch mal auf ihrer Autorenseite vorbei.

Vielen dank an Emilia Lynn Morgenstern für das Rezensionsexenplar !

Weitere Rezensionen findet ihr auch hier.

Dieses Buch passt perfekt zum Monatsthema Februar Götter & Mythen von meiner Fantasychallenge. Insgesamt gibt es hier 15 Punkte !

Eure Naddi

** Affiliate Links.
Durch diese Links finanziere ich meinen Blog, durch das kaufen von dieser Seite helft ihr mir und meinem Blog. Es entstehen dadurch für euch keine Mehrkosten!

Leave a Reply

Ich akzeptiere