[Rezension] Mogul – wenn du mich berührst von Katy Evans

[Gelesen]
Mogul – wenn du mich berührst
von Katy Evans

Mogul – wenn du mich berührst


|Werbung
Eckdaten zum Buch

Autor: Katy Evans // Titel: Mogul – wenn du mich berührst // Verlag: LYX // Genre: Liebesroman // Erscheinungsdatum: 31.05.2019 // Seiten: 281 Seiten // ISBN-13: 978-3736309746 // Preis: E-Book: 8,99€ | TB: 10,00€ // Buchreihe: Ja | Band 2 der Tycoon – Reihe // *Rezensionsexenplar

ERWERBEN

EBOOK** TB**


Ein Mann, an dem man sich die Finger verbrennt … 

Für eine Nacht gehörte der heißeste Typ des Planeten mir. Ich wusste nichts über ihn, nicht einmal seinen Namen. Am nächsten Tag war er verschwunden. Was mir blieb, war die Erinnerung. Als das Schicksal unsere Wege abermals kreuzen ließ, waren seine Lippen noch immer so verführerisch. Seine Berührungen brannten auf meiner Haut. Sich aber in diesen Workaholic im Dreitausend-Dollar-Anzug zu verlieben ist keine Option: Denn er hat ein Geheimnis. Eines, das für mich ein Dealbreaker ist …  [Quelle]

Auch zum zweiten Band der Reihe gefällt mir das Cover leider nicht.

Dies ist der zweite Band der Tycoon – Reihe von Katy Evans. Theoretisch könnte man ihn auch einzeln lesen. Nur würde man sich dadurch ziemlich viel von Band 1 Spoilern. Daher rate ich jedem erst den ersten Band zu lesen.

In diesem Band geht es um Sara, die Mitbewohnerin und beste Freundin von Bryn, um die es im ersten Band ging. Sara ist eine starke und selbstbewusste Frau. Sie ist eigentlich eine Tänzerin, doch durch einen Vorfall in ihrer Vergangenheit jobt sie in einem Hotel. Teilweise fand ich sie ein wenig ermüdend. Sie möchte unbedingt eine Tänzerin sein, aber im Gegenzug macht sie einfach nichts. Das ließ ihren Handlungsstrang ein wenig fad wirken. Dennoch fand ich sie als Person sympathisch.

Ian war der sexy unbekannte Mann im Anzug, von dem man erst nichts weiß, was ihn spannend wirken ließ. Doch hinter seine Fassade war nicht immer alles gut. Er steckt in einer Scheidung. Frauen sind für ihn nur One-Night- Stands und Gefühle lässt er nicht zu. Bis er Sara trifft. Ich weiß nicht was ich erst mit ihm anfangen sollte. Teilweise dachte ich er weiß nicht, was er will und dann wieder doch. Das hin und her hat ein wenig gestört, aber es hielt sich im Rahmen.

Die Geschichte rund um die beiden fängt durch einen One-Night-Stand an und schnell kristallisiert sich raus worauf das ganze hinausläuft. Zwischen den beiden knistert es ohne Ende. Man konnte die Anziehungskraft förmlich spüren zwischen ihnen. Beide versuchen einander halt und kraftzuschenken. Ich finde im Laufe des Buches entwickeln die beiden sich mehr und mehr, was ihnen sehr guttut. Im weiteren verlauf des Buches treffen wir auch wieder auf Bryn und Aaric und Mrs Ford, was mich sehr gefreut hat.

Der Schreibstil war auch hier wieder flüssig, leicht und ich bin nur so durch die Seiten geflogen. Es wird im wechsel aus der Sicht von Sara und Ian erzählt, wodurch ich beide näher kennenlernen und ihre Emotionen verstehen konnte.

Mit Mogul – wenn du mich berührst hat hat sie eine heiße und prickelnde Liebesgeschichte geschrieben. Mit jeder menge Humor und Romantik. Fand ich um längen besser als Band 1. 4,5 von 5 Feen

Sicher Teilen mit Shariff

Leave a Reply

Ich akzeptiere