[Rezension] Love & Danger – Verführerische Lügen von Lauren Black

[Gelesen]
Love & Danger – Verführerische Lügen
von Lauren Black


|Werbung
Eckdaten zum Buch

Autor: Lauren Black // Titel: Love & Danger – Verführerische Lügen // Verlag: LYX // Genre: Liebesroman // Erscheinungsdatum: 06.12.2018 //  Seiten:  274 Seiten // ISBN-13: 978-3736309319 // Preis: E-Book: 4,99€ // Buchreihe: Ja | Band 1 der Love & Danger-Serie  // *Rezensionsexenplar

**


Gerechtigkeit – das ist alles, was sie will und wofür sie lebt
Um den Tod ihrer Schwester zu rächen, lässt sich Angelina Connelly von dem dubiosen Geschäftsmann Marco Alighieri anstellen, in dessen Umfeld sie den Schuldigen vermutet. Doch ihre Nachforschungen verlaufen nicht nach Plan: Marco beginnt, ihr Avancen zu machen und sein Stellvertreter misstraut ihr. Hinzu kommt, dass Marco außerdem gerade jetzt Verhandlungen mit einem neuen Geschäftspartner betreibt, der Angelinas Herz gefährlich schneller schlagen lässt. Doch auch Jake Paxton verfolgt eigene Pläne, und noch vor Angelinas eigenem Glück steht die Rache. [Quelle]
Das Cover ist düster gestaltet worden und zeigt einen Gesichtslosen Mann mit tätowierten Fingern. Das lässt schon mal sehr tief blicken. Passt sehr gut zum Inhalt des Buches.
Ich kam schnell in die Geschichte rein. Wir lernen Angelina kennen, die eigentlich ziemlich unscheinbar wirkt. Bis man merkt, was sie wirklich zu verbergen hat und worauf sie aus ist. Sie will Rache, für das was ihrer Schwester angetan wurde, doch dann trifft sie mitten in dem ganzen Jake und der wirbelt all ihre Gefühle wild durcheinander. Der aber nicht weniger Dreck am Stecken hat..
Die Geschichte ist abwechselnd mal spannend, dazwischen fand ich, war es an einigen stellen etwas zu langatmig. Die aber noch gingen und sich dennoch gut in die Geschichte eingefügt haben. Es sprüht nur vor Intrigen und düsteren Machenschaften. Bis plötzlich die Liebe dazwischen kommt.
Den Schreibstil der Autorin empfand ich als angenehm und flüssig. Sie hat die Geschichte rasant und spannend erzählt. Was mich nur ein wenig störte, war der Kapitel wechsel. Der kam für mich irgendwie abrupt und schon wurde es aus Angelinas oder Jakes Sicht erzählt. Da wurde ich teilweise ein wenig leicht verwirrt zurückgelassen. Bis der fiese Cliffhanger kam, der mich ehrlich störte. Nicht weil er einfach nervte, sondern überflüssig war. Man hätte locker noch 150-200 Seiten dran hängen können und das Buch wäre Ende gewesen.
Mit Love & Danger – Verführerische Lügen hat sie einen spannenden Auftakt geschrieben, der mich fragend zurückließ und wissen möchte wie es im Folgeband weitergeht. 4 von 5 Feen von mir!
Zum vorherigen Beitrag kommt ihr hier!

Leave a Reply

Ich akzeptiere