[Rezension] Law of Attraction von Annie Williams

[Gelesen]
Law of Attraction
von Annie Williams


|Werbung
Eckdaten zum Buch

Autor: Annie Williams // Titel: Law of Attraction // Verlag: LYX // Genre: // Erscheinungsdatum: 01.04.2019 // Seiten: 337 Seiten // ISBN-13: 978-3736310940 // Preis: E-Book: 4,99€// *Rezensionsexenplar // ERWERBEN EBOOK**


10 Dinge, die ich an ihm hasse … 

Lianna hat nach dem Tod ihrer Eltern eine schwierige Zeit hinter sich. Doch das Schicksal meint es gut mit ihr: Als sie einen neuen Job in der renommierten Anwaltskanzlei findet, scheint es steil bergauf zu gehen … wäre da nicht Darren de Best, Senior-Partner in der Kanzlei. Ein Mann wie ein rotes Tuch für Lianna – seine kühle und arrogante Art treiben sie zur Weißglut. Und für genau diesen Kerl soll sie jetzt als persönliche Assistentin zur Verfügung stehen. Zähneknirschend nimmt sie an. Und obwohl er so anders ist als sie, kann sie die Spannung zwischen ihnen und das Kribbeln in ihrem Bauch immer weniger ignorieren. Bis ein Zufall dafür sorgt, dass beide ein wohlgehütetes Geheimnis voreinander preisgeben müssen. Ein Geheimnis, das für ihre Arbeit ernsthafte Konsequenzen hätte, käme es ans Licht … [Quelle]

Das Cover gefiel mir eigentlich extrem gut und machte mich neugierig.

Ich bin gut in die Geschichte hinein gekommen. Wir lernen zu aller erst Lianna kennen, die ihr altes Leben hinter sich lassen will und ein neues in Bellblossom anfängt. Weit weg von ihrer Vergangenheit und den Problemen dort. Ich fand ihre Art sehr sympathisch, sie ist nett und zielstrebig. Aber jemand, der sich immer in brenzlige Situationen bringt und gerne mal tollpatschig ist.

Auf Darren konnte ich mich gar nicht so richtig ein lassen, da er von Anfang an sehr distanziert war. Er ist kalt und herrisch und total arrogant und bis zur Mitte des Buches wurde ich auch nicht recht warm mit ihm.

Die Handlung an sich fand ich nett und toll geschrieben. Aber so ganz konnte sie mich nicht überzeugen. Mir war einfach zu viel drum herum. Es wurde sich an Dingen aufgehalten die in meinen Augen unnötig waren. Zum Beispiel die Renovierung des Hauses. Ein kurzer Einblick hätte da vollkommen gereicht oder auch der Büroalltag. Von allem etwas weniger und von der Liebesgeschichte an sich viel mehr. Weil diese ist hier total untergegangen. Für mich war das keine sexy OfficeRomance. Eher eine sehr seichte Liebesgeschichte. Die ich mir so nicht vorgestellt habe.

Den Schreibstil empfand ich als locker und flüssig. Ich konnte mir alles sehr gut vorstellen, das hat die Autorin sehr gut beschrieben. Doch wirkte es teilweise sehr langgezogen und dadurch langweilig. Auch das es nur aus Liannas Sicht geschrieben wurde, machte es nicht besser. Hier fehlte mir die Sicht von Darren, dadurch blieb er für mich weiterhin immer im Hintergrund.

Alles in allem hat Annie mit Law of Attraction eine sehr seichte Liebesgeschichte geschrieben, die mich zwar kurzzeitig unterhalten, aber nicht wirklich überzeugen konnte. Da wäre noch viel Potenzial nach oben gewesen. 3 von 5 Feen!

Zu meinem vorherigen Beitrag kommt ihr hier!

Sicher Teilen mit Shariff

Leave a Reply