[Rezension] Die Elfe und das Biest von Judith Soul

[Gelesen]
Die Elfe und das Biest
von Judith Soul

Eckdaten zum Buch

Autor: Judith Soul
Titel: Die Elfe und das Biest
Genre: Fantasy |Erotik
Erscheinungsdatum: 21.02.2018
Seiten: 270 Seiten
ASIN: B079ZCLQD9
Sprache: Deutsch
Preis: E-Book: 0,99€ | TB: 6,81€

**

Klappentext:

Die Elfe und das Biest

Lasst Euch in die Welt der Elfen, Hexen und Götter entführen, aber fürchtet die Dämonen der Nacht.
Liv ist eine Elfe. Ihr Leben ist momentan im Ausnahmezustand, denn in letzter Zeit passieren seltsame Dinge.

Dämonische Albträume, die sie in den Wahnsinn treiben. 
Arminas, ein Elfenkrieger, der ihr Herz verwirrt. 
Dann noch ein Rosenring, der nur einen Wunsch erfüllen kann. 
Aber bevor sie sich etwas wünschen kann, erfährt sie ein schreckliches Geheimnis, das sie fast um den Verstand bringt.

Die Geschichte ist in sich abgeschlossen, die Autorin garantiert ein Happy End. Sie enthält erotische Szenen, die erst ab 18 Jahren gelesen werden sollten. [Quelle]

Cover:

Auf dem Cover ist die Elfe Liv abgebildet in einem Meer von Rosen, was auch einen wichtigen Teil des Buches wieder spiegelt. Finde es sehr passend gestaltet.

Meine Meinung:

Ich habe das Cover und den Klappentext gesehen und war sofort interessiert. Vorab kannte ich aber noch keines der Werke der Autorin.

Es geht um die Elfe Liv, die zusammen mit ihrer Mutter in Madeira lebt. Sie ist nicht die typische Elfe mit ihren braunen Haaren. Was ihr auch immer wieder durch den Kopf geht. Aber ihre Fragen unbeantwortet bleiben. Zurzeit ist ihr Leben nicht gerade das beste, den es läuft einiges schief. Sie hat schreckliche Albträume, in denen sie ein Vampir beißt und sie sozusagen vergewaltigt. Das schlimme daran ist, das sich diese Träume viel zu echt anfühlen.

Charaktere:

Liv lässt sich sehr von ihren Gefühlen leiten ohne Rücksicht auf Verluste. Manchmal hat sie mich mit ihrer Art so sehr genervt, dass ich am liebsten aufgehört hätte. Mit ihr wurde ich einfach nicht warm.

Arminas der Elfenkrieger, eine sehr von sich überzeugte Spezies. Sie halten sich nie lange am gleichen Ort auf. Genauso wie die Wahl der Frauen wechseln sie diese wie Unterwäsche. Zu Anfang war ich nicht sehr überzeugt von ihm, da er mir zu schmalzig rüber kam. Doch er hat mich im Laufe der Story von sich überzeugen können das er auch ganz anders sein kann. Hat mich positiv überrascht.

Die Handlung und das Thema an sich fand ich okay. Vampire, Elfen, Gestaltenwandler, Werwölfe alles war vertreten. Ich kam sehr gut in die Geschichte rein und bin schnell durch die Seiten geflogen. Doch hatte für mich die Story zu wenig Tiefgang. Da hätte man noch einiges ausbauen können. Des weiteren fand ich die Erotikszenen total aufgesetzt. Das war einfach zu viel und hat es ein wenig kaputt gemacht. Die Wortwahl fand ich nicht passend gewählt. Ich liebe Erotikszenen, aber dann doch lieber nicht so vulgär. Manchmal ist weniger mehr.

Fazit:

Eine durchaus gut geschriebene Geschichte für zwischendurch. Wenn man den Kopf abschalten möchte. Mich hat sie aber nicht überzeugen können. Daher von mir 3 von 5 Sternen !

Weitere Rezensionen findet ihr hier.

Eure Naddi

** Affiliate Links.
Durch diese Links finanziere ich meinen Blog und versuche ihn weitestgehend Werbefrei zu halten.

9 Comments

  1. Anja

    22. April 2018 at 7:55

    Was es alles gibt. Spannende Bücher und tolle Geschichten. Dies hier ist so gar nicht kein Genre, aber ich bin trotzdem sehr neugierig, was Du schreibst. Vielen lieben Dank.
    Liebe Grüße
    Anja von https://pinkshape.de

    1. naddisblog

      22. April 2018 at 9:59

      Hallo Anja. Das freut mich sehr 🙂

  2. Lieblingsleseplatz

    21. April 2018 at 21:53

    Hi,
    Titel und Cover hätten mich null angesprochen, daher danke ich Dir für Deine ehrliche Rezension. Erotische romane sind nicht so meins, daher halte ich mich lieber an Deine anderen Empfehlungen!

    Liebe Grüße,
    Verena

    1. naddisblog

      21. April 2018 at 22:05

      Hallo Verena, ich lese sie gerne. Doch dann mit Niveau und nicht dieser Aussprache. Das war einfach zuviel und nur noch störend. Danke, das freut mich wirklich 🙂

  3. Denise

    21. April 2018 at 10:19

    Das Buch klingt ja echt Mega. Das kommt definitiv auf meine Liste 🙂

  4. L❤ebe was ist

    20. April 2018 at 15:59

    für mich müssen Bücher immer zum abschlaten und Kopf freikriegen sein, amit einfach mal dem alltag zw. Uni und Arbeit entfliehen kann 😉
    ich mag soklche Fabtasy-Stories rund um Fabelwesen ganz gerne, also wäre das durchaus ein Buch für mich 🙂

    danke für die Rezi!
    liebste Grüße auch,
    ❤ Tina von liebewasist.com
    Liebe was ist auf Instagram

  5. kunterbunt79

    20. April 2018 at 11:05

    also besser links liegen lassen…der Titel reizt mich schon nicht

    1. naddisblog

      20. April 2018 at 11:08

      Ja genau. Besser ist das. Mir hat jemand davon vor geschwärmt und da dachte ich schaust dir das mal an. Kann ja nicht jedes Buch gut sein.

  6. Der Mann

    20. April 2018 at 10:24

    Also was du mir erzählt hast hörte sich eher nach maximal zwei Sterne an.. da war der 3. wohl ein Geschenk.. 😉

Leave a Reply

* Die Checkbox für die Zustimmung zur Speicherung ist nach DSGVO zwingend.

Ich stimme zu.