[Rezension] Das Erbe der Macht – Essenzstab von Andreas Suchanek

Rezension

Das Erbe der Macht – Essenzstab

von Andreas Suchanek

#Werbung durch Verlinkung des Verlages

Eckdaten zum Buch

Titel: Das Erbe der Macht – Essenzstab Band 2
Autor: Andreas Suchanek
Verlag: Greenlight Press
Genre: Urban Fantasy
Erscheinungsdatum: 28.10.2016
Format: E-Book
Seiten: 128 Seiten
ASIN: B01LZIJYO6
Sprache: Deutsch
Preis: 2,49€
Band Band 2

**

Klappentext:

Um voll auf seine Fähigkeiten zugreifen zu können, benötigt Alexander Kent einen Essenzstab. Doch als er und Jen nach dem Stabmacher suchen, stellen sie überrascht fest, dass dieser verschwunden ist. Eine Jagd beginnt.
Gleichzeitig wollen die Lichtkämpfer im Castillo endlich erfahren, was der Rat ihnen verheimlicht. Hierfür schmieden sie einen waghalsigen Plan. Niemand ahnt, dass das Böse in ihrer aller Mitte darauf lauert, erbarmungslos zuzuschlagen.

 

Meine Meinung:

Mit Das Erbe der Macht „Essenzstab“ der zweite Band der Reihe geht das Abenteuer rund um Jen und Alex weiter. Zu Anfang gibt es einen kleinen Rückblick was in Band 1 geschah und daran wird direkt in Band 2 angeknüpft.

Eigentlich möchte ich gar nicht soviel Spoilern um euch das nichts vorweg zu nehmen. Wie man schon viel durch den Klappentext erfahren kann und durch den Namen das Buches. Geht es diesmal primär um Jen und Alex die sich auf dem Weg zum Stabmacher machen um den Essenzstab für Alex abzuholen. Doch da angekommen erwartet sie eine böse Überraschung. Aber ob sie da heraus kommen und was da geschieht? Spannung :P. Derweil sind die anderen Rund um die Geheimnisse des Rates der Unsterblichen auf der Suche nach Antworten.

Durch die vermehrten Szenen von Jen und Alex, bekommt man einen kleinen Einblick hinter die Fassade der beiden und versteht so was bei den beiden eigentlich los ist und weshalb sie so sind. Ich finde das macht die ganze Geschichte persönlicher, man kommt den Charakteren näher. Was ich sehr wertschätze und er sehr gut rüber gebracht hat.

Die Unsterblichen sind nicht mehr so unnahbar wie am Anfang und bekommen in diesem Teil einen großen Schwung, es wird einiges hinter den Kulissen gelüftet,aber nicht ohne noch mehr Fragen in den Raum zuwerfen. Es bleibt einfach immer spannend.

Den einzigen Kritikpunkt den ich habe ist das mir eine Szene im Buch so sehr an eine Szene in einem anderen Buch erinnert hat.Wo ich dachte? Ernsthaft! Das hat mich ein klein wenig gestört,weil ich fand das es nicht dazu passte.

Fazit:

Eine gelungene Fortsetzung von Band 1. Hier geht es spannend weiter wo es aufgehört hat. Und damit es nicht langweilig wird häufen sich die Fragen rund um die Unsterblichen und Die Schattenfrau. Spannungpur,kann ich nur weiter empfehlen. 4,5 von 5 Sternen !

Insgesamt gibt es aktuell 11 Bücher der Reihe. Die ich euch nach und nach vorstellen möchte. Wenn ihr mehr über Andreas Suchanek und seine Bücher wissen wollt. Dann schaut mal auf seiner Seite vorbei.

Weiter oben habe ich euch nochmal Band 1 dazu verlinkt.

Vielen dank an Andreas Suchanek für das Rezensionsexenplar.

Weitere Fantasy Rezensionen findet ihr hier.

Ich wünsche euch einen schönen zweiten Advent.

Eure Naddi

** Affiliate Links.
Durch diese Links finanziere ich meinen Blog und versuche ihn weitestgehend Werbefrei zu halten.

2 Comments

  1. [Rezension] Das Erbe der Macht – Wechselbalg von Andreas Suchanek -

    27. Februar 2018 at 10:55

    […] im 3. Band der Reihe Wechselbalg geht es spannend weiter. Es wird direkt an Band 2 mit einem kleinen Rückblick angeknüpft. Durch den Mord an einen Ordensmagier, wurde das ganze […]

  2. Lenchens Testereiwahnsinn

    10. Dezember 2017 at 12:26

    Mir gefallen die Cover dieser Reihe wirklich sehr. In naher Zukunft werde ich in diese Buchhreihe auch mal starten.

    ♥liche Grüße – Lenchen

Leave a Reply

Ich akzeptiere