[Rezension] Going for the Goal von Sara Rider

[Gelesen] 

Going for the Goal

von Sara Rider

#Werbung durch Verlinkung des Verlages

Eckdaten zum Buch

Autor: Sara Rider
Titel: Going for the Goal
Verlag: Forever Ullstein
Genre: Sexy Romance | Sport
Erscheinungsdatum: 02.04.2018
Seiten: 370 Seiten
ISBN: 978-3958189638
Sprache: Deutsch
Preis: E-Book: 4,99€ | TB: 15,00€

**

Klappentext:

Going for the Goal

Ein sexy Eishockeyspieler, eine toughe Sportagentin und eine heiß-kalte Lovestory

Sportagentin Jillian Nichols arbeitet nach drei Grundsätzen:
Erstens: Arbeite niemals mit arroganten Mistkerlen. Zweitens: Arbeite niemals mit jemandem, dem du nicht vertraust. Und drittens: Arbeite niemals mit jemandem, den du dir schon mal nackt vorgestellt hast.
Seitdem sie Nick „The Punisher“ Salinger vor fast zehn Jahren zufällig kennen gelernt hat, hat Jillian ihn sich häufiger nackt vorgestellt, als sie zugeben möchte. Damals war sie Praktikantin und er ein vielversprechender Rookie in der NHL. Jetzt sitzt der Eishockeystar in ihrer kleinen Agentur und will, dass sie seinen Ruf und seine Karriere rettet. Denn Nick Salinger ist ein Bad Boy, bekannt für seine Hitzigkeit auf und neben dem Eis. Grund genug, um sich nicht auf ihn einzulassen, weder privat noch beruflich. Aber die Luft zwischen den beiden knistert auch nach all der Zeit immer noch gewaltig… [Quelle]

Cover:

Das Cover ist schlicht gestaltet. Zeigt den Sexy Oberkörper des Hauptprotagonisten. Zumindest nehme ich das jetzt mal an.

Meine Meinung:

Jillian ist eine Sportagentin, die versucht sich im Männer Business einen Namen zu machen. Was gar nicht so leicht ist. Da ihr immer wieder Steine in den Weg gelegt werden von ihrem alten Boss. Doch plötzlich passiert was Unerwartetes. Nick Salinger aka The Punisher kommt in ihr Büro und bittet sie um Hilfe.

Charaktere:

Jillian ist die Starke und taffe Frau, die sich von nichts unterkriegen lässt und genau weiß was sie will. Sie ist eine sehr starke Persönlichkeit. Aber das brauch sie auch um in dieser Männerdomain zu überleben.

Nick ist ein totaler Draufgänger und nimmt sich, was/wenn er will. Er ist sehr dominant und hartnäckig in dem was er tut. Halt der gutaussehende Badboy.

Die Charaktere haben nicht sonderlich viel Tiefgang. Aber ich finde das brauchen sie auch nicht unbedingt. Die beiden Hauptprotagonisten harmonieren wunderbar miteinander.

Die Geschichte der beiden hat mir sehr gut gefallen. An einigen stellen habe ich ein wenig mit dem Kopf geschüttelt, aber gestört hat es mich nicht. Die Romanze zwischen den beiden prickelte von Anfang an. Man konnte das knistern förmlich spüren.

Den Schreibstil der Autorin fand ich sehr angenehm zu lesen. Es war flüssig und spannend. Perfekt für zwischendurch. Ich habe es in eins weggelesen und wurde trotz der vorhersehbaren Handlung gut unterhalten. Das Thema Agentin und Sportass ist nun nicht ganz neu. Aber ich fand, die Autorin hat das ganze sehr gut umgesetzt.

Fazit:

Eine unterhaltsame Story, die mir gut gefallen hat. Es war jetzt nichts außergewöhnliches, aber dennoch gut geschrieben. Von mir gibt es 4 von 5 Sternen!

Weitere Rezensionen findet ihr auch hier!

Danke an Forever Ullstein und Netgalley für das Rezensionsexenplar.

Eure Naddi

 

** Affiliate Links.
Durch diese Links finanziere ich meinen Blog und versuche ihn weitestgehend Werbefrei zu halten

1 Comment

  1. L♥ebe was ist

    21. April 2018 at 14:36

    ene interessante Rezi liebe Nadine. v.a. ist das eine Genre, dass ich normalerweise kaum lese, bzw. die Kombination aus den beiden Richtungen Sport und Romantik/ Erotik ist schon recht ungewöhnlich für mich 😉

    liebste Grüße auch,
    ❤ Tina von liebewasist.com
    Liebe was ist auf Instagram

Leave a Reply

Ich akzeptiere