[Rezension] Complete me: Tara & Maxim von Jana Schäfer

[Gelesen]
Complete me: Tara & Maxim
von Jana Schäfer


|Werbung
Eckdaten zum Buch

Autor: Jana Schäfer // Titel: Complete me: Tara & Maxim // Verlag: Forever // Genre: New Adult // Erscheinungsdatum: 03.12.2018 //  Seiten: 290 Seiten // ISBN-13: 978-3958184022 // Preis: E-Book:  3,99€ | TB: 13,00€  // *Rezensionsexenplar

**


Was auch immer früher war: Jetzt zählt nur dieser eine Augenblick

Nichts wie weg hier – das ist Taras erster Gedanke, als sie nach Silvester nackt in Maxims Bett aufwacht. Sie hätten niemals miteinander schlafen dürfen, das weiß auch Maxim, denn Tara ist die beste Freundin seiner Schwester und er würde sich nie verzeihen, sie zu verletzen. Doch später so zu tun, als ob nichts gewesen wäre, ist schwieriger als gedacht. Denn bei jedem Blick, jeder Berührung klopfen ihre Herzen wie verrückt und sie schaffen es nicht, die Anziehung zu ignorieren. Maxim ist der Überzeugung, nicht gut genug für Tara zu sein, denn er hat vor Jahren etwas verloren, dass sich nie mehr ersetzen lässt. Was er nicht weiß: Auch Tara versteckt sich nur hinter ihrem geregelten Leben, um die Dunkelheit in ihrem Inneren auszuhalten. Haben sie gemeinsam die Kraft, die Vergangenheit zu überwinden? [Quelle]

Ein sehr harmonisches und romantisches Cover.

Ich bin schnell in die Handlung reingekommen. Sie hat mich ab den ersten Seiten direkt gepackt. Sowohl Tara als auch Maxim tragen durch ihre Vergangenheit einiges an Gepäck mit sich rum, was sie daran hindert, ihr Leben so zu leben wie sie es wollen. Sie stecken voller Geheimnisse die sie innerlich kaputt machen. Dann passiert diese eine Nacht und alles steht auf dem Kopf!

Die Anziehung und Spannung zwischen den beiden war förmlich spürbar. Beide können damit nicht so recht um, da sie die Geister der Vergangenheit quälen. Ich fand es total schön wie sich die Handlung entwickelt. Zwei authentische Charaktere, die im Laufe des Buches eine enorme Entwicklung durchmachen. Eine College Geschichte mit viel Tiefe, Liebe, Schmerz und Trauer, die mich mitreißen konnte. Aber nicht nur die Protagonisten konnten mich überzeugen, auch die Nebencharaktere waren sympatisch und haben die Geschichte rund gemacht. Von Seite zu Seite habe ich mehr mit den beiden mitgefiebert.

Der Schreibstil war leicht und flüssig, ich konnte der Geschichte gut folgen. Sie ist abwechselnd aus der Sicht von Tara und Maxim erzählt. So hatte ich einen sehr guten Einblick auf ihre Gefühle und Emotionen.  Die Geschichte hat mich emotional abgeholt. Ich konnte gar nicht genug davon lesen. Keiner diesen typischen New Adult Romane. Dieser konnte mich mit seine tiefe begeistern.

Mit Complete me: Tara & Maxim hat die Autorin eine wunderschöne Liebesgeschichte geschrieben, die mich von Anfang bis Ende gefesselt hat. Sie hat mich emotional gepackt und mit einem guten Gefühl zurückgelassen. Ich hoffe das die anderen Charaktere auch noch ihre Geschichte bekommen. 5 von 5 Feen!

Hier kommt ihr zu meinem vorherigen Beitrag!

Sicher Teilen mit Shariff

Leave a Reply

Ich akzeptiere