[Rezension] Park Avenue Princess von Lauren Layne

[Gelesen]
Park Avenue Princess
von Lauren Layne


|Werbung
Eckdaten zum Buch

Autor: Lauren Layne // Titel: Park Avenue Princess // Verlag: LYX // Genre: Liebesroman // Erscheinungsdatum: 01.03.2019 // Seiten: 340 Seiten // ISBN-13: 978-3736309647 // Preis: E-Book: 4,99€ // *Rezensionsexenplar // ERWERBEN**


Sie könnten nicht verschiedener sein: Erbin und Partygirl Georgianna Watkins und Workaholic und Anwalt Andrew Mulroney 

Andrew Mulroney, Staranwalt für die Reichen und Schönen, ist ein absoluter Workaholic und hat keine Zeit für Frauen. Schon gar nicht für die verwöhnte Prinzessin von New York Georgie Watkins, die mehr Zeit damit verbringt, in der Klatschpresse zu landen als bei einem echten Job, die ihr Penthouse geerbt und sich nicht erarbeitet hat – und bei deren Anblick sein Herz ins Stolpern gerät. Als es zu einem heißen Kuss kommt und das Foto in der Presse landet, fragt sich Manhattans High Society, ob diese beiden so unterschiedlichen Menschen tatsächlich ein Paar sind. Und Andrew muss sich eingestehen, dass er die Frage gerne mit Ja beantworten möchte … [Quelle]

Das Cover passt total zum Buch.es zeigt die Skyline von New York, es schimmert und funkelt, wie es im Leben von Georgie zu geht.

Ich bin schnell in die Handlung reingekommen. Wir lernen zwei Menschen kennen die unterschiedlicher nicht sein könnten. Sie die verzogene Tochter reicher Eltern. Die in ihrem Leben noch nichts geleistet hat und er der Musterknabe von Staranwalt. Georgie kam mir am Anfang echt sehr oberflächlich rüber und gar nicht sympathisch. eher reich und hochnäsig. Sie kam mir vor, wie eine kleine Prinzessin, die nicht das bekommt was sie will. Im Laufe des Buches konnte ich sie aber besser kennenlernen und habe gemerkt, das an ihr noch soviel mehr ist alles nur das, was man außen sieht. Andrew hingegen ist der loyale Anwalt, der es in seinem Leben weit gebracht hat und hart arbeitet für das, was er will. Seine Art ist doch ein wenig und durchschaubar. Da er von außen hin eher der schüchterne, aber voll durchgeplante Mann.

Alles fängt an mit einem Streit und ihren nächtlich 5 Uhr Begegnungen an, wenn die beiden aufeinander Treffen ist das wie ein Katz und Maus Spiel. Hitzige und witzige Dialoge untereinander. Es ist einfach amüsant sie bei ihrem nächtlichen Schlagabtausch zu begleiten. Die Spannungen zwischen den beiden konnte man förmlich fühlen. Dieses Hin und Her zwischen den beiden war lustig mit anzusehen.

Der Schreibstil der Autorin ist sehr locker und leicht und wird hier aus beiden Perspektiven erzählt, wobei hier mehr aus Geogies Seite erzählt wird als aus Andrews. Es ist eine leichte und seichte Geschichte für zwischendurch, die nicht viel Anspruch hat. Durch den Klappentext konnte man schon erahnen worauf man sich einlässt und wie es enden würde. Eine Geschichte mit authentischen und amüsanten Charakteren und wenigen erotischen Elementen. Wo ich aber finde, dass die ein wenig zu kurz gekommen sind.

Mit Park Avenue Princess hat die Autorin eine seichte Liebesgeschichte ohne viel drum herum geschrieben. Fast wie aus dem Märchen, ohne viel Drama. Eine leichte Lektüre für zwischendurch. 4 von 5 Feen von mir.

Hier kommt ihr zum meinem vorherigen Beitrag!

Sicher Teilen mit Shariff

Leave a Reply