[Rezension] One Hundred Lovers von Nicole Obermeier

[Gelesen] One Hundred Lovers von Nicole Obermeier

 

One Hundred Lovers


|Werbung
Eckdaten zum Buch

Autor: Nicole Obermeier // Titel:  One Hundred Lovers // Verlag: Romance Edition // Genre: Contemporary Romance // Erscheinungsdatum: 24.01.2020 // Seiten: 357 Seiten // ISBN-13: 978-3903278134 // Preis: E-Book: 4,99€ | TB: 12,99€ // *Rezensionsexenplar

EBOOK** oder TB**



 

One Hundred Lovers

Tagsüber wahrt Robyn Ward ihr Image als pflichtbewusste Schulsekretärin, nachts schläft sie als Samantha Bane mit den heißesten Männern Kaliforniens … Nach den traumatischen Erlebnissen in ihrer Jugend hat Robyn der Liebe abgeschworen. Schneller Sex hingegen verschafft ihr für kurze Zeit Selbstbestätigung und die Anerkennung, die sie so dringend braucht. Was jedoch niemand dieser Männer weiß: Robyn betreibt den berüchtigten Blog One Hundred Lovers, auf dem sie über jedes ihrer heißen Abenteuer berichtet. Als eine große Tageszeitung ihre Kolumnen veröffentlicht, will plötzlich ganz Amerika wissen, wer hinter den verruchten Sexstorys steckt. Während Robyn allmählich die Kontrolle über den Blog verliert und anfangen muss, ihr Leben zu hinterfragen, taucht plötzlich Ethan auf – der Junge, der ihr einst das Herz brach und für ihre dunkelsten Stunden verantwortlich war. Gibt es für die Liebe eine zweite Chance? [Quelle]

Das Cover ist ein Traum. Das Gold schimmert ganz leicht und ist ein echter Eyecatcher.

Es geht um die 17-jährige Robyn die in ihrer Kindheit/Vergangenheit durch die Hölle gegangen ist. Sie wurde beleidigt, hintergangen, zutiefst verletzt. Ihre kindliche Seele wurde aufs tiefste traumatisiert. Ich muss ehrlich gestehen dieses Buch hat mich überrascht. Irgendwie habe ich erst was anderes erwartet. Zumindest dem Klappentext, sowie auch dem Namen des Buches nach.

Aber dann hat mich dieses Buch sowas von umgehauen. Es hat mich auf so vielen Ebenen berührt. Mobbing ist ein sehr sensibles & schweres Thema, was vielen Menschen aus der Seele spricht. Es ist kein leichtes und ich finde, Nicole ist damit super umgegangen. Sie hat hier ein Buch geschrieben was weit darüber hinaus geht und es war soviel mehr. Es war traurig und hat mich wirklich zu Tränen gerührt. Ich musste wirklich teilweise schlucken in manchen Situationen. Besonders Mobbing unter Kindern ist nicht ohne was die Autorin hier sehr deutlich gemacht hat. Kinder können in dieser Beziehung sehr grausam sein.

Charaktere und Schreibstil

Die Charaktere waren allesamt sympathisch und haben mir sehr gut gefallen. Besonders die Nebencharaktere wie die Schwester von Robyn oder auch hier beste Freundin. Sie waren der Anker des Buches. Der Zusammenhalt war toll.

Der Schreibstil war flüssig und leicht zu lesen. Ich brauchte zwar am Anfang ein wenig um hereinzukommen, aber danach war ich gefesselt von der Geschichte. Das Buch wird hier nur aus der Sicht von Robyn erzählt. Wodurch ich hautnah erleben konnte wie es ihr früher und auch heute ergangen ist. Was hier mehr als realistisch erzählt wurde. Es wurde immer wieder zwischen Vergangenheit und Gegenwart gewechselt um einen besseren Einblick zu bekommen.

Mit One Hundred Lovers hat Nicole ein wundervolles Buch geschrieben, was mich sehr tief berührt hat. Es hat mein Herz zerstört & wieder zusammen gesetzt. Es ist ganz große Liebe. Danke fürs dieses tolle Buch. Dieses Buch ist soviel mehr als nur ein Buch.  Januar Lesehighlight. 5 von 5 Feen

Hier kommt ihr zu meinem vorherigen Beitrag.

Sicher Teilen mit Shariff

1 Comment

  1. [Rezension] Palace of Pleasure - Jude von Bobbie Kitt -

    1. März 2020 at 18:14

    […] Hier kommt ihr zu meiner vorherigen Rezension! […]

Leave a Reply