[Rezension] Just three words von Iris Fox

[Gelesen]
Just three words
von Iris Fox

Just three words


|Werbung
Eckdaten zum Buch

Autor: Iris Fox // Titel: Just three words // Verlag: Forever // Genre: New Adult // Erscheinungsdatum: 01.07.2019 // Seiten: 270 Seiten // ISBN-13: 978-3958183995 // Preis: E-Book: 3,99€ | TB: 13,00€ // Buchreihe: Ja | Band 3 der Just Love Reihe // *Rezensionsexenplar

ERWERBEN
EBOOK**
TB**


 

 

 

 

Gegensätze ziehen sich aus

Patricia ist ein Partygirl und als sie sich auf einer Party mit Ben unterhält, ist das eher aus Mitleid, als aus tatsächlichem Interesse. Aber was als Gefallen für ihren Kumpel und Bens Cousin beginnt, endet damit, dass sie aus Versehen nachts in Bens Wohnung landet, er nur ein Handtuch um die Hüften trägt und sie nicht weiß, was sie von all dem halten soll. Denn mit seinen spießigen Klamotten, seiner verkrampften Art ist Ben sicher nicht der Typ Mann, auf den Pat sonst steht. Aber sein nackter Oberkörper und wie er zu seinen Prinzipien steht imponieren ihr. Nicht nur deswegen bereut Pat es sehr schnell sich kurz davor mit Maik eingelassen zu haben, der zwar wahnsinnig heiß aber auch ein fieser Typ ist. Denn einerseits werden ihre Gefühle für Ben immer stärker, andererseits lässt Maik einfach nicht locker. Patricia muss sich entscheiden, was sie will… [Quelle]

Das Cover gefällt mir gut, die Farben passen gut zu den beiden. Sehr romantisch.

Dies ist der dritte Band der Just Love Reihe und kann unabhängig voneinander gelesen werden. Zumindest hatte ich keine Probleme, obwohl ich die beiden vorherigen Bände nicht gelesen habe.

Wir lernen auf einer Party Patricia kennen, die im ersten Moment sehr arrogant und eingebildet wirkte. Für sie ist Aussehen und der Ruf alles. Sie ist naiv, ein Partygirl und eine totale Zicke. Wo ich dachte: Wow, die hat ja ein Bild von allen anderen. Was sie erst sehr unsympathisch wirken ließ. Ben hingegen ist genau das Gegenteil. Er ist reserviert, zurückhaltend und sehr kontrollierend in Bezug auf sein Leben. Was ihn zu Anfang sehr steif und unnahbar wirken ließ. Was im ersten Moment überhaupt nicht zusammenpasst.

Die beiden sind wie Feuer und Wasser, aber das macht die Geschichte zwischen den beiden so schön. Es ist ein steiniger Weg den beide beschreiten, aber dafür um so ehrlicher. Im Laufe des Buches entwickeln sich beide so enorm weiter. Beide sehen Dinge im ganz anderen Licht und vertrauen einander. Sie bedauern und fühlen. Ich habe mit ihnen gefiebert, gefühlt und gelitten.

Den Schreibstil empfand ich als locker, leicht und sehr flüssig zu lesen. Es war eine sehr berührende Liebesgeschichte, die mich gefesselt hat. Ich habe sie in einem Rutsch verschlungen, obwohl ich manchmal beide erwürgen wollte, weil sie das offensichtliche einfach nicht sehen. Es wird abwechselnd aus beiden Perspektiven erzählt, wodurch ich beide näher kennenlernen und ihre Gefühle nachvollziehen konnte.

Just three Words

Mit Just three words hat sie eine authentische und tiefgründige Liebesgeschichte geschrieben, die einem Mal wieder zeigt, das man hinter die Fassade schauen sollte. Was war berührend und bewegend die beiden zu begleiten. 5 von 5 Feen.

Hier kommt ihr zu meinem vorherigen Beitrag!

Sicher Teilen mit Shariff

Leave a Reply

Ich akzeptiere