[Rezension] Breath of Life – Zwischen Liebe und Tod von Christin C. Mittler

[Gelesen]
Breath of Life – Zwischen Liebe und Tod
von Christin C. Mittler

Breath of Life


|Werbung
Eckdaten zum Buch

Autor: Christin C. Mittler // Titel: Breath of Life – Zwischen Liebe und Tod // Verlag: Impress // Genre: Fantasy // Erscheinungsdatum: 06.06.2019 // Seiten: 327 Seiten // ISBN-13: 978-3646605259 // Preis: E-Book: 3,99€ // *Rezensionsexenplar

ERWERBEN
EBOOK**


 

Dem Tod sollte man besser nicht ins Handwerk pfuschen
Zoes Leben ist meilenweit von Normalität entfernt, seit sie bei einem gefährlichen Autounfall dem Tod gerade so noch von der Schippe gesprungen ist. Denn nun kann sie Verstorbenen wieder Leben einhauchen. Eine Gabe, die sie um jeden Preis geheim zu halten versucht. Fast ebenso sehr bemüht Zoe sich Nate zu vergessen, den Jungen, der ihr Herz mit sich nahm, als er nach ihrem gemeinsamen Unfall spurlos verschwand. Doch das ist leichter gesagt als getan, denn ausgerechnet Nate steht nach zwei einsamen Jahren plötzlich wieder vor ihr und verwirrt ihre Gefühle mit rätselhaften Aussagen über das Gleichgewicht von Leben und Tod… [Quelle]

Das Cover finde ich sehr düster gestaltet, wie auch der Inhalt des Buches. Was aber genau zur Geschichte passt. Düster und mysteriös.

Dies ist mein erstes Buch der Autorin und nachdem ich den Klappentext gelesen habe, war ich sehr gespannt, was sich hinter der Geschichte verbirgt. Leben und Tod und dazu noch ein mysteriöses verschwinden?

Ich kam doch schnell in die Geschichte rein. Im Prolog erfährt man ein wenig Hintergrund, was den Einstieg leichter gemacht hat. Zoe ist seit dem Unfall nicht mehr dieselbe. Sie ist dem Tod von der Schippe gesprungen und ihre erste Liebe hat sie einfach verlassen und wäre das nicht genug, hat sie plötzlich heilende Kräfte. Sie kam am Anfang ziemlich Depri rüber, was auch kein Wunder ist, bei dem, was sie erlebt hat. Dennoch fand ich das sie ein Kämpfer ist und nicht aufgibt. Was sie sehr sympathisch machte. Über Nate erfährt man nicht viel, er spricht in Rätseln, tut geheimnisvoll und ist immer wieder verschwunden. Das machte ihn auf die ein oder andere Art sehr interessant, aber auch sehr oberflächlich, weil man nie nah an ihn ran kommt.

Zuerst dachte ich es wäre eine simple Liebesgeschichte mit einem Hauch Fantasy, aber da war ich weit gefehlt. Diese Geschichte ist viel komplexer als ich erwartet habe. Sie plätschert nicht nur einfach dahin. Man muss nachdenken und am Ball bleiben, sonst kommt man schnell aus dem Takt. Was ich doch sehr schade fand das die Liebesgeschichte hier mehr in den Hintergrund gefallen ist, obwohl der Klappentext soviel mehr versprochen hat. Dennoch fand ich die Geschichte packend und fesselnd.

Der Schreibstil ist locker, leicht und flüssig. Doch teilweise etwas verworren und ich musste dann nochmal nachlesen. Da diese Geschichte doch sehr komplex ist und nicht nur einfach daher erzählt. Es wird komplett aus der Sicht von Zoe erzählt, wodurch man mehr über die Hintergründe erfährt und nah am Geschehen ist. Ich finde es hier sehr gut das nur aus einer Sicht die Geschichte erzählt wurde, das hätte sonst die Spannung aus dem Buch genommen, obwohl ich doch manchmal gerne mehr erfahren hätte. Da viel nur angedeutet wurde und in rätseln gesprochen wurde.

Breath of Life

Mit Breath of LifeZwischen Liebe und Tod hat sie eine komplexe Fantasygeschichte über das Leben und den Tod geschrieben, die mich aber nicht ganz packen konnte, weil sie teilweise einfach zu verwirrend war. Dennoch fand ich die Idee dahinter gut. Authentische und sympathische Charaktere und eine süße Liebesgeschichte.

Hier kommt ihr zu meinem vorherigen Beitrag!

Sicher Teilen mit Shariff

2 Comments

  1. [Lesemonat] Lesemonat #23 August 2019 – Meine Lesestatistik -

    1. September 2019 at 21:05

    […] Idee dahinter gut. Authentische und sympathische Charaktere und eine süße Liebesgeschichte. Zur Rezension! 4/5 […]

Leave a Reply

Ich akzeptiere