[Rezension] Forbidden Lovers – Fesselndes Verlangen von Shelly Bell

[Gelesen]
Forbidden Lovers – Fesselndes Verlangen
von Shelly Bell

Forbidden Lovers – Fesselndes Verlangen

|Werbung

Eckdaten zum Buch

Autor: Shelly Bell // Titel: Forbidden Lovers – Fesselndes Verlangen // Verlag: LYX // Genre: Liebesroman // Erscheinungsdatum: 05.07.2018 // Seiten: 372 Seiten // ISBN-13: 978-3736309333 // Preis: E-Book: 6,99€ // Buchreihe | Ja Band 1 der Forbidden-Lovers-Reihe

Das Buch könnt ihr bei Amazon** kaufen!

Klappentext:

Forbidden Lovers – Fesselndes Verlangen

Eine dunkle Vergangenheit, geheime Wünsche und eine verbotene Liebe
Bevor Tristan für einen neuen Job als Wirtschaftsprofessor in eine andere Stadt zieht, will er noch ein letztes erotisches Abenteuer ohne Verpflichtungen erleben. Doch was er stattdessen auf der Playparty seines besten Freundes findet, ist eine unschuldige junge Frau, die ihn fast von seinen Plänen abbringt. 
Isabella will etwas Neues ausprobieren und sich nicht länger von den schlimmen Erfahrungen ihrer Vergangenheit einschränken lassen. Als sie zum ersten Mal eine Playparty besucht, trifft sie dort auf Tristan. Der ist zwar ein vollkommen Fremder, aber sie fühlt, dass sie ihm vertrauen kann, und in dieser einen Nacht verliert sie all ihre Hemmungen.
Die beiden müssen jedoch feststellen, dass ihre gemeinsame Nacht, nicht wie gedacht, ihr letztes Treffen war. Denn schon ein paar Wochen später, treffen sie sich an der Uni wieder. Nur ist Tristan Isabellas neuer Professor … [Quelle]

Cover:

Das Cover ist ein echter Hingucker und hat mich sofort angesprochen. Ein richtiger Eyecatcher.

Meine Meinung:

Fesselndes Verlangen ist der 1 Band der Forbidden-Lovers-Reihe von Shelly Bell und auch das erste Buch was ich von ihr lese. Ich bin mit gemischten Gefühlen an das Buch ran gegangen. Weil BDSM so gar nicht meins ist.  Dennoch war ich gespannt auf die Umsetzung.

Es geht um Isabella und Tristan. Isabella ist das unschuldige Mädchen von nebenan, was eine schlimme Vergangenheit hat und versucht einen Ausweg zu finden und das führt sie in die BDSM-Szene. Dort trifft sie auf Tristan deren Vergangenheit von Betrug, Intrigen gefüllt ist auf einer Playparty, die ganz anders endet als geplant.

Die Geschichte rund um die beiden fand ich sehr gut geschrieben. Man bekommt einen tiefen Einblick in das Leben und die früheren Geschehnisse der beiden Protagonisten. Was einen komplett in ihre Welt abtauchen lässt und mit ihnen fühlt. 

Der Schreibstil der Autorin ist locker und flüssig geschrieben. Die einzelnen Erotik-Szenen sind nicht übertrieben geschrieben, sie sind heiß, prickelnd und haben das gewisse Etwas. Es wird aus der Sicht von Tristan und Isabella erzählt, wodurch man nochmal mehr näher an die Hintergründe der einzelnen Geschehnisse kommt. So konnte ich die beiden auch viel besser verstehen und ihre taten nachvollziehen.

Das Buch war keinesfalls der typische Erotik/New Adult Roman, sondern er war Tiefgründig mit vielen Emotionen und großem Drama kurz vor Ende, was die Spannung voran getrieben und hat. Leider hat mich das Ende nicht zufrieden gestellt. Das ganze ging mir dann doch zu Abrupt und zu schnell. Es wurde schnell abgehandelt und das war es dann. Das passte auch nicht zum Buch und zu der Thematik. Zuviel Klischee.

Charaktere:

Isabella ist das schüchterne Mädchen von nebenan, was ein schlimmeres Erlebnis verarbeiten muss. Im Laufe des Buches macht sie eine große Veränderung mit. Sie wird stark und taff. Sie war mir von Anfang an sympathisch.

Tristan wirkte erst etwas kühl, aber was erwartet man auch von einem Dom. Dennoch war er mir nach einigen Zeilen sympathisch. Seine liebevolle Art, die total untypisch für einen Dom ist, hat mich umgehauen. Er ist die perfekte Mischung, er kann sehr dominant sein, hat aber eine liebevolle Art. Er zeigt sehr deutlich, wie verletzbar er ist.

Fazit:

Mit Forbidden Lovers – Fesselndes Verlangen hat Shelly Bell einen klasse Auftakt hingelegt, der mich berührt hat, leider konnte mich das Ende nicht zufrieden stellen. Weil es irgendwie nicht passte. 3,5/4 von 5 Sterne von mir.

Weitere Buchrezensionen findet ihr auch hier.

Vielen dank an Netgalley und den LYX Verlag für das Rezensionsexenplar.

Eure Naddi

ACHTUNG: Alle Bildrechte liegen bei den Verlagen oder Autoren!
© Buchcover, Zitate, Inhaltsangabe: Lyx Verlag

** Affiliate Links.
Dieser Beitrag enthält Affiliate-Links des Amazon Partnerprogramms.Bei einem Kauf erhalte ich eine Provision, der Kaufpreis selbst verändert sich für euch dadurch nicht.

2 Comments

  1. Silvia

    8. August 2018 at 13:44

    Ich habe das Buch auch gelesen da ich in der Szene aktiv bin und es mich interessiert hat. Ich fand es auch gut geschrieben und man konnte es ohne Probleme schnell durcharbeiten allerdings fand ich das Ende auch nicht wirklich gelungen und sehe es ähnlich wie Du. Alles in allem würde ich 3 von 5 Sternchen geben 😉

    1. naddisblog

      9. August 2018 at 13:59

      Hallo Silvia,

      Ja da bin ich auch völlig bei dir. bei mir stand es auch auf der Kippe ob 3 oder 3,5. Weil manche Details auch nicht das war, was ich erwartet hatte und das Ende..Hoffe mal das der nächste Band das toppt. Danke für dein Feedback.

Leave a Reply

* Die Checkbox für die Zustimmung zur Speicherung ist nach DSGVO zwingend.

Ich akzeptiere