[Rezension] Feral Moon 2 – Der Schwarze Prinz von Asuka Lionera

[Gelesen]
Feral Moon 2 – Der Schwarze Prinz
von Asuka Lionera

Quelle Carlsen Feral Moon 2 – Der Schwarze Prinz

Werbung

Eckdaten zum Buch

Autor: Asuka Lionera  // Titel: Feral Moon 2 – Der Schwarze Prinz // Verlag: Dark Diamonds (Carlsen) // Genre: Fantasy | Dark Romance // Erscheinungsdatum: 26.07.2018 //  Seiten: 358 Seiten // ISBN-13: 978-3646301250 // Preis: E-Book: 4,99€ // Buchreihe: Ja | Band 2 der Feral Moon – Reihe // *Rezensionsexenplar

Das Buch könnt ihr bei Amazon** kaufen!

Klappentext:

Feral Moon 2 – Der Schwarze Prinz

**Wenn dein Feind deinem Herzen am nächsten ist** 
Niemals hätte Scarlet zu hoffen gewagt, ihrer ersten großen Liebe noch einmal zu begegnen. Doch als sie Tristan endlich wiedersieht, hat sich vieles verändert. Aus dem kleinen Dorfmädchen ist eine mutige Kriegerin geworden, deren Herz an der Seite eines anderen zu neuer Stärke fand. Und er ist es auch, der sich immer wieder, ohne zu zögern, zu ihr und ihren Wünschen bekennt. Verwirrt von ihren eigenen Gefühlen lässt sich Scarlet von der eigentlichen Gefahr ablenken und erkennt nicht, dass die grausamen Bestien aus den Wäldern ihr bereits näher sind, als je zuvor… [Quelle]

Cover:

Das Cover von Band 2 passt perfekt zum ersten und zeigt uns den Gegenpart von Scarlet, den Schwarzen Prinzen.

Kann Spoiler enthalten, da es der 2 Band, der Reihe ist und diese aufeinander Aufbaut!

Meine Meinung:

Feral Moon 2 – Der Schwarze Prinz knüpft nahtlos an den Vorgänger Feral Moon 1 – Die Rote Kriegerin an.  Tristan lebt und er steht genau vor ihr! Ein Schock den sie erstmal verdauen muss.

Eigentlich möchte ich euch von der Geschichte nicht viel erzählen, das würde zu sehr Spoilern. Aber man kann sich auf einiges gefasst machen. Große Geheimnisse werden gelüftet. Wir tauchen noch einmal tiefer in die Geschichte der Welt ein und wir lesen mehr zu der Entstehung der Ferals. Weitere Gefahren kommen auf einen zu. Die Spannung wird durchgehend gehalten. Aber auch das ganze drumherum kommt nicht zu kurz. Viel Humor zwischen den Charakteren lockert das ganze sehr schön auf. Besonders der Schlagabtausch zwischen Ash und Scarlet.

Der Schreibstil ist weiterhin flüssig und locker. Auch in diesem Band bin ich nur so durch die Seiten geflogen und habe es in einem Rutsch gelesen. Ich habe ihr förmlich an den Lippen gehangen.

Charaktere:

Ash, der schwarze Prinz wie sie ihn alle nennen. Ich mochte Ash ab der ersten Minute. Seine Witzige und charmante Art. Man kann ihn nicht, nicht lieben. Aber er trägt ein dunkles Geheimnis mit sich, was alles verändern wird.

Ich habe mich eigentlich auf ein wiedersehen mit Tristan gefreut, aber ich mag Ash einfach viel zu sehr und die Chemie zwischen Scarlet und ihm passt total. Das knistern und die Spannung zwischen den beiden vibriert förmlich. 

Fazit:

Mit Feral Moon 2 – Der Schwarze Prinz hat sie Band 1 nochmal getoppt, es hat mich gefesselt bis zum Ende. ich bin gespannt auf das Ende. Von mir gibt es 5 von 5 Sterne!

— Band 3: Feral Moon. Die brennende Krone erscheint 30.08.2018

Weitere Fantasy Rezensionen findet ihr hier!

Eure Naddi

ACHTUNG: Alle Bildrechte liegen bei den Verlagen oder Autoren!
© Buchcover, Zitate, Inhaltsangabe: Carlsen

2 Comments

  1. [Rezension] Feral Moon 3 – Die Brennende Krone von Asuka Lionera -

    3. Oktober 2018 at 20:15

    […] Moon 3 – Die Brennende Krone knüpft nahtlos an den Vorgänger Feral Moon 2 – Der Schwarze Prinz an. Oh wie ich auf das Finale hingefiebert […]

  2. [Lesemonat] Lesemonat #11 August 2018 – Meine Lesestatistik -

    1. September 2018 at 12:44

    […] – Der Schwarze Prinz von Asuka Lionera. Hat Band 1 getoppt und mich noch mehr gefesselt. Zur Rezension! 5/5 Sterne […]

Leave a Reply

* Die Checkbox für die Zustimmung zur Speicherung ist nach DSGVO zwingend.

Ich akzeptiere