[Rezension] Der Zauber des Winters von Nadine Skonetzki

Rezension

Der Zauber des Winters

von Nadine Skonetzki

#Werbung durch Verlinkung des Verlages

Eckdaten zum Buch

Titel: Der Zauber des Winters
Autor: Lillith Korn, Ney Sceatcher, Nicole Obermeier, Kat Rupin, Sabrina Schuh, Lin Rina, Bettina Auer, Mariella Heyd, Salome Fuchs, Christin Thomas
Verlag: Zeilengold Verlag
Genre: Fantasy | Anthologie
Erscheinungsdatum: 20.11.2017
Seiten: 168 Seiten
ISBN-13: 978-3946955054
Sprache: Deutsch
Preis: E-Book: 2,99€ | TB: 11,90€

**

Klappentext:

Ob am Hindukusch, in Griechenland oder fantastischen Welten, die Winter- und Weihnachtszeit hat überall ihren ganz besonderen Charme. Einsame Mädchen finden ein Zuhause, Feen werden von Flüchen erlöst und dem Weihnachtsmann ist kein Kinderwunsch zu ausgefallen, um ihn zu erfüllen.

Zehn wundervolle Geschichten warten nur darauf, dich auf Schiffe, Ballnächte und Waldlichtungen zu entführen, dich zu verzaubern und am Ende ein wenig nachdenklich zurückzulassen. Die erste Zeilengoldanthologie vereint in einzigartiger Weise die Geschichten des Winters mit Botschaften, die direkt ins Herz gehen. [Quelle]

Cover:

Das Cover ist total magisch gestaltet, mit den verschieden blau, silber und weiß tönen. Dazu das Rentier mit dem Schlitten auf dem Abhang. Das ganze wird noch mit Glitzer und kleinem Schneefall untermalt. Das macht Freude aufs Buch.

Meine Meinung:

Es sind zehn himmlische Kurzgeschichten von zehn fantastischen Autoren, die allesamt weihnachtlich oder winterlich sind. Im ersten Moment versucht man noch die Feen vor ihrem Fluch zu retten und im nächsten ist man schon mitten in einem Wald und lauscht einer Hochzeitsgesellschaft bei ihrem Gesang zu.

Man wird von einer emotionalen Geschichte in die nächste geworfen. Es ist ein Wechselbad der Gefühle, von starken traurigen Emotionen zu einer nächstenliebe, die mich stark berührt hat. Alle Geschichten haben eine tiefe Bedeutung und eine Botschaft, die sie an ihre Leser weiter geben wollen. Mich hat es wirklich geflasht, bei der ein oder anderen Geschichte ist fast ein Tränchen geflossen, weil sie mich so sehr berührt hat. Die Geschichten treffen einen ganz tief im Herzen und sollen zum Nachdenken anregen.

Jede der Geschichten konnte ich flüssig lesen und ich war direkt mit ihr verbunden. Sie haben mir ein paar schöne Lesestunden bereitet. Sie sind zwar teilweise sehr winterlich, doch finde ich sie passen auch sehr gut zu einem tristen Wetter, wenn man einfach mal was fürs Herz braucht. Einige Geschichten sind abgeschlossen, andere wiederum lassen ein wenig Spielraum für eigene Fantasien.

Fazit:

Mir haben alle Geschichten sehr gut gefallen. Wobei mich die letzte besonders emotional gepackt hat. Ich kann dieses Buch nur jedem wärmstens empfehlen. Von mir gibt es 5 von 5 Sterne !

Vielen dank an den Zeilengold Verlag für das Rezensionsexenplar !

Eure Naddi

** Affiliate Links.
Durch diese Links finanziere ich meinen Blog und versuche ihn weitestgehend Werbefrei zu halten

3 Comments

  1. Creative-Pink

    13. März 2018 at 19:52

    Das Cover ist wirklich sehr schön! Und ich bin sonst nicht so der Fan von Kurzgeschichten aber der Klappentext macht echt neugierig.

    1. naddisblog

      25. März 2018 at 11:20

      Ja, das Cover ist wirklich traumhaft und hat mich dazu verleitet es zu lesen.

Leave a Reply