[Rezension] Der letzte erste Song von Bianca Iosivoni

[Gelesen]
Der letzte erste Song
von Bianca Iosivoni


|Werbung
Eckdaten zum Buch

Autor: Bianca Iosivoni // Titel: Der letzte erste Song // Verlag: LYX // Genre: New Adult // Erscheinungsdatum:  30.11.2018 //  Seiten: 447 Seiten // ISBN-13: 978-3736309135 // Preis: E-Book: 8,99€ | TB: 10,00€ // Buchreihe: Ja | Band 4 der Firsts-Reihe // *Rezensionsexenplar

**


Wenn ein einziger Song alles verändert 
Ich werde nie wieder singen. Dieses Versprechen hat sich Grace vor langer Zeit gegeben. Doch als Masons Band eine Sängerin sucht, lässt sie sich dazu überreden, mitzumachen. Allerdings ist sie nicht auf das Prickeln vorbereitet, das sie plötzlich in Masons Nähe spürt – und auch nicht auf die Erkenntnis, dass sich hinter seinen vorlauten Sprüchen viel mehr verbirgt, als es den Anschein hat. Mit ihm gemeinsam Songs zu schreiben, fühlt sich richtiger an als alles andere. Aber Grace weiß, dass sie nie mehr als Freunde sein können. Denn Masons Herz gehört einer anderen…[Quelle
Ich finde ja die Cover traumhaft und so gefühlvoll. Sie passen perfekt zu den vorherigen Bänden.
Endlich ist er da, der letzte Band der FirstsReihe von Bianca Iosivoni. Nachdem ich vom vorherigen Band die letzte erste Nacht so begeistert war, konnte ich es kaum abwarten wie es weiter geht.
Im 4 und letzten Abschlussband geht es um Grace und Mason. Beide verbindet die große Leidenschaft zur Musik. Das ist aber auch das einzige, den sie können sich eigentlich nicht besonders leiden. Sie sind zwar zusammen in einer Clique, aber das war es dann auch wieder. Bis in Masons Band der Platz der Leaderin frei wird und sie nach Ersatz suchen.
Von Mason war ich schon in den vorherigen Bänden total begeistert. Er ist eine treue Seele und gibt einfach nicht auf. Egal was, er versucht es auf Biegen und Brechen zu schaffen. Das hat in total sympathisch gemacht. Er ist lustig und charmant. Grace ist der bunte Wirbelwind, aber auch das ist alles Fassade, den dahinter steckt, eine junge Frau, die viel mit sich selbst zu kämpfen hat. Von ihrer Mutter unter druck gesetzt, versucht sie ihr alles recht zu machen. Auch ihre Art hat mir direkt gefallen, sie war das normale Mädchen von nebenan, mit Problemen die jeder nachvollziehen kann.
Die Dynamik zwischen den beiden war einfach wunderbar zu lesen. Der Schlagabtausch wurde von Seite zu Seite lustiger. Man hat das knistern zwischen den beiden förmlich gespürt. Besonders wenn die beiden zusammen gesungen haben, habe ich Gänsehaut bekommen. Ich konnte mir das so gut bildlich vorstellen. Traumhaft!
Dann kam das Ende und irgendwie war ich nicht drauf vorbereitet. Ich wollte nicht das es endet. Grace und Mason waren großartig. Die ganze Clique und der Epilog hat das ganze perfekt abgerundet. Schweren Herzens habe ich Abschnitt von ihnen genommen.
Der Schreibstil von Bianca war auch in diesem Band flüssig und leicht zu lesen. Ich konnte tief in die Geschichte eintauchen. Ich habe mit ihnen geliebt, geweint und gelacht. Authentische Charaktere.
Mit Der letzte erste Song hat Bianca ein wundervolles Ende geschrieben, was mich restlos begeistern konnte. Eine tolle Reihe geht zu Ende. Grace und Mason haben das Ende perfekt gemacht. 5 von 5 Feen von mir!
Sicher Teilen mit Shariff

Leave a Reply

Ich akzeptiere