[Rezension] Suite 6 – Die Hoteliers von Layla Sommer

[Gelesen]
Suite 6 – Die Hoteliers
von Layla Sommer


|Werbung
Eckdaten zum Buch

Autor: Layla Sommer // Titel: Suite 6 – Die Hoteliers // Verlag: Plaisir D´amour // Genre: Erotik | Liebesroman // Erscheinungsdatum: 25.03.2019 // Seiten: 123 Seiten // ISBN-13: 978-3864954078 // Preis: E-Book:  2,99€ | TB: 9,90€// *Rezensionsexenplar // ERWERBEN EBOOK** | TB**


Mit einem Schlag wird Lizas gewohntes Leben auf den Kopf gestellt! Nicht sie erbt das verwahrloste Hotel ihres Stiefvaters, sondern dessen Söhne Julian, Sandro und Noah, die ihren Vater seit der Kindheit nicht mehr gesehen haben. Über Nacht verliert Liza Arbeit und Zuhause. 

Die drei Hoteliers bieten Liza einen Job im künftigen Wellnesshotel „Suite 6“ an, den sie aus Geldnot annimmt. Während ihrer Arbeit für die drei Hoteliers fühlt Liza sich immer stärker zu Julian hingezogen – was Liza in eine Zwickmühle bringt, denn ihre Mutter hasst die drei Erben und würde einer Beziehung zwischen Liza und Julian nicht zustimmen. 

Um sich nicht in einem Geflecht aus Lügen zu verstricken, stößt sie Julian vor den Kopf. Dabei hätte er sie ihrem verbotenen Traum nach einem Hauch von Unterwerfung näherbringen können … [Quelle]

Das Cover fand ich sehr ansprechend und passte zum Titel und KT. Ein Pärchen was im Hotel steht.

Ich kam schnell in die Geschichte rein, wir lernen am Anfang direkt Liza kennen. Die alles hatte und plötzlich vor dem Aus. Ihr Stiefvater ist gestorben und dadurch verliert sie ihre Wohnung und ihren Job. Da lernt sie die 3 Söhne ihres Stiefvaters kennen und ist mächtig sauer.

Die Handlung fand ich okay und die Grundidee dahinter sehr interessant, doch ging mir das ganze drum herum viel zu schnell. Was ich sehr schade fand. Klar ist dies nur eine Novelle, dennoch finde ich, ist diese noch ausbaufähig gewesen. Ein wenig mehr Handlung hätte nicht geschadet. Da mir das fehlte. Die Erotikszenen waren gut in Szene gesetzt, doch fand ich sie wenig prickelnd. Der Funke ist mir bei den beiden nicht übergesprungen. Es wirkte alles sehr flach und aufgesetzt.

Der Schreibstil der flüssig und angenehm zu lesen. Obwohl die Seitenanzahl doch recht kurz war, konnte mich die Geschichte unterhalten.

Mit Suite 6 – Die Hoteliers hat die Autorin eine kurze und leichte Lektüre geschrieben, die mich kurzzeitig unterhalten, aber leider nicht überzeugen konnte. Da war noch viel Luft nach oben. 3 von 5 Feen!

Hier kommt ihr zu meinem vorherigen Beitrag!

Sicher Teilen mit Shariff

Leave a Reply