[Rezension] To Love Vandal von Carian Cole

[Gelesen] To Love Vandal von Carian Cole

To Love Vandal


|Werbung
Eckdaten zum Buch

Autor: Carian Cole // Titel: To Love Vandal // Verlag: Sieben Verlag  // Genre: Liebesroman // Erscheinungsdatum: 01.02.2020 // Seiten: 288 Seiten // ASIN:  B07YGV1Y8S // Preis: E-Book: 6,99€ // Buchreihe: Ja | Band 2 der Ashes & Embers Reihe // *Rezensionsexenplar

EBOOK**


 

Jude

Nach dem tragischen Unfalltod seiner Tochter, an dem sich Vandal Valentine selbst die Schuld gibt, ist das Leben für ihn eine Qual. Er zieht sich zurück und kommt nur schwer mit anderen klar. Doch eines Tages trifft er auf die ebenfalls trauernde Tabitha. Er ist fasziniert von ihr, sie ist wie ein Lichtstrahl in seiner dunkel gewordenen Welt. Als er herausfindet, wer sie ist, trifft er eine schwerwiegende Entscheidung, die sein Gewissen verfolgt. Sie scheint keine Ahnung zu haben, wer er ist und was er getan hat. Gemeinsam lassen sie sich auf eine erotische Reise ein, suchen einen Weg aus der Trauer und der düsteren Gefühle zurück ins Leben. Doch unaussprechliche Geheimnisse stehen zwischen ihnen und bedrohen ihre Liebe. [Quelle]

To Love Vandal

Das Cover passt sehr gut zum Buch, diese Düsternis spiegelt sich im Buch wieder und zeigt Wiedererkennungswert zu Band 1.

Das ist der zweite Band der Ashes & Embers Reihe von Carian Cole und in diesem geht es um Vandal. Ich habe Band eins noch nicht gelesen, habe es aber bald vor.

Vandal ist eine kaputte und gebrochene Seele. Durch den Tod seiner Tochter versinkt er in ein schwarzes Loch, aus dem er nicht mehr heraus bekommt. Für mich persönlich sind es immer die Menschen die am meisten gelitten haben, die am interessantesten sind. Auch so Vandal alles an ihm ist schwarz. Düster, zerbrochen, selbstzerstörerisch und ein totales Charakter Arschloch. Er hat den Menschen verloren der ihm am wichtigsten war und in seiner dunkelsten Stunden trifft er auf Tabitha, die genauso gebrochen ist, wie er.

Tabitha tat mir so unendlich leid und das auf verschiedenen Art und Weisen. Auch sie hat den wichtigsten Menschen in ihrem Leben verloren. Die beiden zusammen zu erleben war ein Wechselbad der Gefühle. So viel Herzschmerz. Es war ein Auf und ab mit den beiden. Zwei so authentische Charaktere, die mir bis zum Schluss gefallen haben.

Diese Geschichte ist nicht mal eben runtergelesen. Sie besitzt so viel Tiefgang und tiefe dunkle Emotionen. Es hat mich gepackt, gefesselt und mich nicht mehr losgelassen. 

Den Schreibstil der Autorin liebe ich. Es war flüssig, leicht und ließ sich gut lesen. Sie hat hier so hautnah geschrieben und hat mit ihren Wörtern die Botschaft sehr gut eingefangen und rübergebracht. Es hat sich alles so echt und authentisch angefühlt. Was nicht jeder Autor hinbekommt das ich beim Lesen bei gewissen Dingen eine Gänsehaut bekomme. Das Buch wird abwechselnd aus der Sicht von Vandal und Tabitha erzählt. Wodurch ich hautnah dabei war und ihre Gefühle sehr gut nachvollziehen konnte.

Mit To Love Vandal hat sie ein sehr bewegendes und tiefgründiges Buch geschrieben bei dem ich teilweise Gänsehaut hatte. Es hat mich berührt und mitgenommen. Sie zerstören sich gegenseitig und sind auf der Suche nach Heilung. 4½ von 5 Feen von mir!

Hier kommt ihr zu meiner letzten Rezension!

Sicher Teilen mit Shariff

Leave a Reply