[Rezension] The Ivy Years – Solange wir schweigen von Sarina Bowen

[Gelesen]
The Ivy Years – Solange wir schweigen
von Sarina Bowen


|Werbung
Eckdaten zum Buch

Autor: Sarina Bowen // Titel: The Ivy Years – Solange wir schweigen // Verlag: LYX // Genre: New Adult// Erscheinungsdatum: 26.10.2018 //  Seiten:  374 Seiten // ISBN-13: 978-3-7363-0806-0 // Preis: E-Book: 9,99€ | Tb: 12,90€ // Buchreihe: Ja | Band 3 der IVY-YEARS-Reihe // *Rezensionsexenplar

Das Buch könnt ihr HIER** und HIER** erwerben!


Wenn die Liebe dein größtes Geheimnis ist … 
Michael Graham ist geschockt, als er erfährt, dass das neueste Mitglied seines Eishockeyteams ausgerechnet John Rikker ist – der Einzige, der Michaels größtes Geheimnis kennt. Michael weiß augenblicklich, dass für ihn nun alles auf dem Spiel steht, was er sich am Harkness College aufgebaut hat. Aber sein Plan, John wenigstens abseits des Spielfelds aus dem Weg zu gehen, gestaltet sich schwieriger als gedacht. Denn auch nach all den Jahren kann John mit einem einzigen Lächeln seine Welt aus den Angeln heben.. [Quelle]
Wie auch schon die vorherigen Bände ist es schlicht gestaltet und fiel mir sofort ins Auge. Schön gestaltet, aber finde ein bisschen düsterer als die Vorgänger.
Ich habe mit voller Begeisterung The Ivy Years – Was wir verbergen gelesen und war um so gespannter, um wen es sich in diesem Buch dreht. Dies ist der 3 Band der IVY-YEARS-Reihe und wie die anderen in sich abgeschlossen. Es kommen zwar Charaktere der vorherigen Bände drin vor, es ist aber nicht notwendig diese zu lesen. Ich sag vorweg dies ist mein erster Gayromance Roman den ich lese, vorher habe ich mich nie an solche Romane herangetraut.
 
 
In diesem Band geht es um Rikker und Graham die sich schon seit der Schulzeit kennen. Sie waren beste Freunde, sie kannten einander wie kein anderer. Sie entwickelten Gefühle füreinander, lernten so sich selbst und den anderen kennen. Bis was Geschah auf das sie nicht vorbereitet waren und alles kaputtging.
 
In die Handlung und rund um das Geschehen kam ich schnell rein. Beide Charaktere habe ich von Anfang an lieb gewonnen.Besonders Rikker mit seiner offenen und ehrlichen Art. Wobei Graham eher der stille ist, der alles lieber unter den Teppich kehrt und mit sich und seinem Leben nicht im reinen ist. Die beiden sind ein dynamisches Duo, obwohl sie so verschieden sind. Das machte das Buch noch interessanter. Eine Geschichte über  die erste Liebe, Selbstfindung, Verleugnung, Akzeptanz und Eishockey. Gewürzt mit einem Drama was genau in die Geschichte passte. Die Geschichte konnte mich auf Anhieb überzeugen. Wundervolle Protagonisten und Nebencharaktere, eine Tiefgründige Geschichte die das Thema Homosexualität gut aufgegriffen hat.
 
Den Schreibstil der Autorin fand ich in den vorherigen Bänden schon leicht und flüssig und das setzt sich in diesem Band fort. Wobei ich finde, dass es in diesem Band nochmal besser ist. Die Handlung wird aus beiden Perspektiven erzählt. Dem starken Rikker, der weiß was er will und dem eher „schüchternen“ Graham der erst noch das finden muss was er wirklich will.
 
 

Mit The Ivy Years – Solange wir schweigen hat sie einen sehr schöne Gayromance geschrieben. Die mich gefesselt hat und mit sich gerissen hat. 5 von 5 Feen von mir!

Hier kommt ihr zu meinem letzten Beitrag!

Leave a Reply

Ich akzeptiere