[Rezension] Playing the Game von Amy Andrews

[Gelesen]
Playing the Game
von Amy Andrews

Playing the Game


|Werbung
Eckdaten zum Buch

Autor: Amy Andrews // Titel: Playing the Game // Verlag: be Heartbeat // Genre: Liebesroman // Erscheinungsdatum: 29.04.2019 // Seiten: 210 Seiten // ISBN-13: 978-3732561797 // Preis: E-Book: 6,99€ // Buchreihe: Ja | Band 3 der Hot Sydney Rugby Players // *Rezensionsexenplar

ERWERBEN
EBOOK**


Er gewinnt immer – doch gewinnt er auch ihr Herz?

Nach einer langen Reihe katastrophaler Männergeschichten hat High-School-Lehrerin Em Newman endgültig genug. So schnell wird sie sich von keinem Typen mehr schöne Augen machen lassen, schwört sie sich. Egal, wie heiß er auch sein mag. Die Freunde des attraktiven und erfolgreichen Rugby-Spielers Lincoln Quinn wetten, dass es Lincoln nicht gelingen wird, Ems harte Schale zu knacken. Weil Lincoln Herausforderungen liebt, nimmt er die Wette an – und geht in die Charme-Offensive. Doch was als Spiel beginnt, fühlt sich plötzlich ganz schön ernst an … [Quelle]

Auch im dritten Band ist auf dem Cover ein sexy Rugbyspieler. Gefällt mir gut.

Dies ist der dritte Band der Rugby Romance Reihe von Amy Andrews. Im ersten Band »Playing by her Rules« ging es um Tilly und Tanner. Im zweiten Band »Playing it Cool« um Harper und Dexter. Auch dieser Band ist unabhängig von den anderen lesbar.

Em und Lincoln können unterschiedlicher nicht sein. Sie die, die Schnauze voll hat von Kerlen, aber total der Beziehungsmensch ist und Lincoln der Player durch und durch. Der nicht an Liebe glaubt und lieber hinter jedem Rock her ist. Beide waren total sympathische Charaktere, die man nur lieben kann. Sie waren wie Feuer und Wasser und so haben sich auch ihre spritzigen Dialoge geführt. Das ganze gepaart mit jeder menge Erotik, die hier nicht fehlen durfte.

Ich liebe ihren Schreibstil, er ist seit dem ersten Band locker, leicht und lässt sich flüssig lesen. Auch in diesem Band wird wieder aus beiden Perspektiven erzählt. Jeweils im wechsel aus der Sicht von Em und Lincoln, wodurch ich näher an den Charakteren und deren Gefühle war.

Mit Playing the Game hat sie eine spritzige und erotische Geschichte geschrieben. Wie auch schon die teile davor. Eine sehr schöne Sportsromancegeschichte. 5 von 5 Feen.

Sicher Teilen mit Shariff

Leave a Reply

Ich akzeptiere