Rezept Erdbeer – Mascarpone Träumchen

Guten Abend,

heute gibt es noch zu später stund ein kleines aber feines Dessert Rezept von mir.

Rezept Erdbeer – Mascarpone Träumchen

Erdbeer – Mascarpone Träumchen

Zutatenliste 6 Portionen

  • 500g Naturjoghurt
  • 250g Mascarpone
  • 400ml Sahne
  • 2 Pck Sahnesteif
  • 2 Pck Vanillezucker
  • 500g Erdbeeren (gefrorene)

Die gefrorenen Erdbeeren 1h vorher leicht auftauen oder für einige Zeit in die Mikrowelle geben bis sie ein wenig weicher sind. Dann die Erdbeeren nehmen und in einem Mixer pürieren.

Die Mascarpone mit dem Joghurt zusammen cremig rühren. Sahne und Sahnesteif in einem Litermaß steif schlagen. Die geschlagene Sahne zu der Mascarpone-Creme geben und mit dem Vanillezucker verrühren.

Dann nimmt man mehrere Schälchen (so viele wie man brauch) und schichtete zuerst die Mascarpone-Creme abwechselnd mit dem Erdbeer-Püree. Als Deko einen kleinen klecks Erdbeer-Püree oben drauf und das Dessert ist angerichtet 😉

Guten Appetit

16 Comments

  1. Sigrid Braun

    6. September 2017 at 17:11

    Ich habe mir gerade beim Einkaufen noch ein paar letzte Erdbeeren ergattert, damit mache ich dein Dessert. Da ist all das drinwas ich essen darf, ich hab ja momentan große Probleme mit den Inhaltsstoffen.

  2. Gudrun Grasberger

    5. März 2017 at 7:40

    Ich werde auf die frischen Erdbeeren warten 🙂 Und dann freu ich mich das Rezept nachzumachen, es klingt „himmlisch“ 🙂 Liebe Grüße Gudrun

    1. naddisblog

      5. März 2017 at 11:06

      Danke schön, es war auch himmlisch

  3. simonezitrone

    25. Januar 2017 at 22:32

    Hmmmmm, klingt sehr gut!
    Habe ich mit Quark statt Joghurt und weißen Schokoraspeln on top gemacht – Fake Spaghettieis.:-)))
    Liebe Grüße,
    Simone

    1. naddisblog

      27. Januar 2017 at 18:43

      Ja mit Quark schmeckt das bestimmt auch sehr lecker

  4. liebstoeckelschuh

    25. Januar 2017 at 21:24

    Das Rezept hört sich gut an, muss ich mir mal im Hinterkopf behalten bis wieder Erdbeersaison hierzulande ist ^^
    Liebe Grüße
    Salvia von Liebstöckelschuh

    1. naddisblog

      27. Januar 2017 at 18:41

      Ja dann werden die bei mir auch nicht mehr püriert sondern kommen als Stückchen dazu 🙂

  5. Katta

    25. Januar 2017 at 21:21

    Genau sowas könnte ich jetzt gut gebrauchen! Kalorien hin, Kalorien her ????

    1. naddisblog

      27. Januar 2017 at 18:43

      Ja seh ich auch so 🙂

  6. Wren

    25. Januar 2017 at 21:21

    Sieht sehr lecker aus! Die Gläser sind auch unfassbar niedlich 😀

    1. naddisblog

      27. Januar 2017 at 18:42

      Dankeschön

  7. Ravina

    25. Januar 2017 at 21:19

    Wow, das sieht echt lecker aus *_* So ein gutes Dessertrezept für zwischendurch, ist immer gut. 😉

    1. naddisblog

      27. Januar 2017 at 18:42

      Ohja das geht immer 🙂

  8. Pat

    25. Januar 2017 at 21:19

    mh, das sieht gut aus!

  9. Janina

    25. Januar 2017 at 21:09

    Ohh das sieht ja super lecker aus! Das kommt gleich mal auf meine Merkliste 🙂 Liebe Grüße, Janina von http://www.lebensbeat.com

  10. Fabian

    22. Januar 2017 at 21:01

    War sehr lecker

Leave a Reply

* Die Checkbox für die Zustimmung zur Speicherung ist nach DSGVO zwingend.

Ich stimme zu.