[Rezension] My Dearest Enemy von R.S. Grey

[Gelesen]
My Dearest Enemy
von R.S. Grey


|Werbung
Eckdaten zum Buch

Autor: R. S. Grey // Titel: My Dearest Enemy // Verlag: Forever // Genre: Liebesromane // Erscheinungsdatum: 01.04.2019 // Seiten: 272 Seiten // ISBN-13: 978-3958183537 // Preis: E-Book: 4,99€ | TB: 12,00€ // *Rezensionsexenplar // ERWERBEN EBOOK** | ERWERBEN TB**


Sei deinen Freunden nah, doch deinen Feinden noch näher.

Daisy hat es geschafft: Nach jahrelangem Pauken fürs Medizinstudium ist sie kurz davor, sich den Traum von ihrer eigenen Praxis zu erfüllen. Das denkt sie zumindest, als sie in ihre Heimat Hamilton zurückkehrt, um dort die Praxis des alten Dr. McCormicks zu übernehmen. Doch was sie nicht weiß: Außer ihr hat Dr. McCormick auch Lucas Thatcher als Arzt eingestellt.

Lucas, ihr jahrelanger Feind und Rivale, mit dem sie sich in der Schulzeit bis aufs bitterste bekämpft hat. Während sie sich schon eine Strategie zurechtlegt, um ihn in die Flucht zu schlagen, ahnt sie nicht, dass der Gegner sich verändert hat. Lucas sieht verboten gut aus und zögert nicht, mit unlauteren Mitteln zu spielen. Nie hätte Daisy gedacht, dass die Nähe zum Feind sich so gut anfühlen kann … [Quelle]

Das Cover ist nichts Außergewöhnliches und so gar nicht mein Fall. Der Titel hat mich aber sofort angesprochen.

Wie sagt man so schön, was sich neckt das liebt sich und das passt hier wie die Faust aufs Auge!

Daisy ist eine erfolgreiche und ehrgeizige Frau, die schon immer den Traum von ihrer eigenen Praxis hatte. Sie hat hart dafür gekämpft und lässt sich das von niemanden kaputt machen. Doch dann passiert etwas womit sie nicht gerechnet hat, sie trifft auf Lucas ihrem Erzfeind aus Kindertagen und von da an herrscht Krieg und sie sind wieder Rivalen.

Lucas ist erfolgreich, zielstrebig und verdammt gutaussehend und lässt seinen Charme überall spielen. Was besonders Daisy gegen den Strich geht. Aber im Laufe des Buches erkennt man, das er nicht der ist für den ihn alle halten. Er ist sensible, gefühlvoll und so gar nicht was man erwartet. Bookboyfriendarlam“!

 Wie sagt man so schön: »Im Krieg und in der Liebe ist alles erlaubt!« Zitat: Napoleon Bonaparte

Die Handlung hat mich sofort gepackt. Sie war spannend, witzig und sehr unterhaltsam. Die Neckereien zwischen den beiden waren sehr erfrischend. Ein wildes Katz und Mausspiel zwischen den beiden. Was mich echt mehrmals lauthals zum Lachen gebracht hat. Die Anziehung zwischen den beiden war förmlich greifbar und die erotischen Szenen wurden hier gut eingeflochten und wirkten nicht aufgesetzt oder Zuviel. Sie passten genau zu den beiden.Wen aus Hass, Streit und hitzigen Dialogen, Leidenschaft wird.

Der Schreibstil war locker und leicht und ließ sich schnell lesen. Ich habe es in einem Rutsch verschlungen. Beide Protagonisten waren auf ihre eigene Art und Weise sympathisch. Mit Daisy konnte ich erst nicht recht viel anfangen, da ich ihre Handlungen teilweise etwas anstrengend fand, sich aber doch zum Ende hin gebessert hat. Lucas hingegen hat mich überrascht und das auf mehrere Arten. Ich sage nur Emails. Das Buch wurde aus der Sicht von Daisy geschrieben, zwischendurch bekommen wir aber einen Einblick auf Lucas Gefühlswelt.

Mit My Dearest Enemy hat die Autorin eine humorvolle und leidenschaftliche Geschichte geschrieben. Die mir mehrmals einen Lacher beschert hat. Hitzige Dialoge, gepaart mit prickelnder Erotik. 5 von 5 Feen.

Hier kommt ihr zu meinem vorherigen Beitrag!

Sicher Teilen mit Shariff

Leave a Reply

Ich akzeptiere