[Rezension] City of Bones – Chroniken der Unterwelt von Cassandra Clare

Rezension

City of Bones – Chroniken der Unterwelt

von Cassandra Clare

City of Bones – Chroniken der Unterwelt

#Werbung durch Verlinkung des Verlages

Eckdaten zum Buch

Titel: City of Bones – Chroniken der Unterwelt
Autor: Cassandra Clare
Verlag: Arena Verlag
Genre: Fantasy
Erscheinungsdatum: 01.01.2018
Format: E-Book | TB | GB
Seiten: 504 Seiten
ISBN-13 978-3401061320
Sprache: Deutsch
Preis: E-Book: 8,99€ | TB: 10,00€ | GB: –
Buchreihe: Ja | Band 1

**

Klappentext:

Die fünfzehnjährige Clary lebt mit ihrer Mutter Jocelyn in New York. Als diese unter höchst merkwürdigen Umständen entführt wird, offenbart sich Clary ein wohlgehütetes Familiengeheimnis: Ihre Mutter war einst eine Schattenjägerin, Mitglied einer Bruderschaft, die seit über tausend Jahren Dämonen jagt. Als Clary selbst von düsteren Gestalten angegriffen wird, rettet der ebenso attraktive wie geheimnisvolle Jace ihr das Leben. Er nimmt sie mit ins New Yorker Institut der Gruppe, und nach und nach wird Clary immer tiefer in diese faszinierende Welt hineingezogen. Doch ein tödlicher Machtkampf zwischen Gut und Böse droht die Gemeinschaft der Dämonenjäger zu zerreißen. Werden Clary und Jace es schaffen, Jocelyn zu retten und die Welt der Schattenjäger vor dem Untergang zu bewahren? [Quelle]

Cover:

Das Cover ist grandios und lässt einen erahnen das es um was mystisches und Geheimnisvolles geht. Die Krähen die über die Stadt fliegen. Spiegelt sich im Buch wieder.

Charaktere:

Clary hat mir besonders gut gefallen. Klar ein wenig schusselig und tollpatschig war die kleine. Aber dafür sehr liebenswert.

Jace hingegen fand ich recht kühl. Aber seine Sarkastische Ader hatte es mir angetan und wollte mehr davon.

Isabell und Alec Lightwood fand ich zu Anfang echt anstrengend, aber zum Ende hin haben sie mir echt gefallen.

Hodge war mir von Anfang an unsympathisch, aber das war auch schon in Film der Fall. Mit ihm wurde ich einfach nicht warm.

Luke von ihm hingegen war ich total der Fan. Sein großes Herz, seine Art. Mehr möchte ich nicht verraten sonst Spoiler ich. ^^

Simon der beste Freund von Clary. Mir tat er immer ein wenig leid, wie mit ihm umgesprungen wurde. Weil er doch der liebevolle nette war und immer ein offenes Ohr hatte. Mein persönlicher Liebling.

Meine Meinung:

Dies ist der erste Band der Chroniken der Unterwelt Reihe von Cassandra Clare. Ich bin mit gemischten Gefühlen an dieses Buch gegangen, da ich zuerst den Film und dann die Serie gesehen habe. Und mir somit schon viel vorweg genommen habe. Aber dennoch war ich gespannt auf das Buch.

Es geht um die 16 jährige Clary, die mit ihrem besten Freund Simon unterwegs ist und in einem Nachtclub einen Mord sieht, allerdings sieht nur sie diesen. Den sie hat das 2te Gesicht, sie ist eine Schattenjägerin. Völlig entsetzt von dem was sie gesehen hat stürzt sie aus dem Club. Es passiert eine Reihe von Ereignissen die sie komplett aus der Bahn werfen. Ihre Mutter wird entführt und sie erkennt das was sie bisher kannte und über sich wusste war nicht wahr. Sie machte sich auf die Suche nach ihrer Mutter und stolperte immer mehr in die Welt der Schattenjäger.

Ein genialer Auftakt der Reihe, da hat Cassandra Clare eine Geschichte voller Fantasy geschaffen, wo Schattenjäger, Hexenmeister, Werwölfe, Vampire ein zuhause haben. Die Charaktere wurden gut ausgearbeitet und haben einen immer wieder bei der Stange gehalten. Man taucht ein in eine unbekannte Welt die einen Angst machen sollte vor dem unbekannten, aber einen so sehr fasziniert und fesselt das man dabei bleibt.

Ihr Schreibstill ist flüssig und lies mich nur so durch die Seiten fliegen. Man hat gar nicht gemerkt wie viel man schon gelesen hatte. Ich war durchweg gefesselt von der Story rund um Clary und Jace.

Fazit:

City of Bones – Chroniken der Unterwelt ist ein gelungener einstieg in die Reihe, ich war total begeistert und freue mich schon auf Band 2 City of Ashes der nur darauf wartet gelesen zu werden. Die Geschichte rund um Werwölfe,Vampire und die Schattenjäger konnte mich von Anfang an fesseln. Ich kann das Buch nur empfehlen. 5 von 5 Sterne von mir .

Weitere Fantasyrezensionen und Reihen findet ihr hier !

Was ich bei den anderen Rezensionen vergessen habe, dieses Buch zählt zur Fantasy Challenge 2018. Thema Janauar war All Age Fantasy.

10 Punkte für das Buch.
5 Punkte weil es zum Monatsthema gehörte.
5 extra weil es von der Ideenliste kam.
2 extra weil es mehr als 500 Seiten hat somit sind es insgesamt 22 Punkte!

Eure Naddi

** Affiliate Links.
Durch diese Links finanziere ich meinen Blog, durch das kaufen von dieser Seite helft ihr mir un meinem Blog. Es entstehen dadurch für euch keine Mehrkosten!

 

2 Comments

  1. kunterbunt79

    1. Februar 2018 at 7:38

    eigentlich nicht so mein Genre, aber toll rezensiert

    1. naddisblog

      1. Februar 2018 at 8:03

      Vielen Dank, das freut mich.

Leave a Reply

* Die Checkbox für die Zustimmung zur Speicherung ist nach DSGVO zwingend.

Ich stimme zu.