[Rezept] Kürbissuppe – Kulinarisch in den Herbst starten!

Kulinarisch in den Herbst starten mit einer Kürbissuppe!

#Werbung durch affiliate

Guten morgen!

Der Herbst ist nun Offiziell gestern angefangen und was soll ich sagen,er ist nicht mit Regen angefangen.Zumindest nicht hier bei uns. Klar war es ein bisschen mürrisch in den ersten Stunden.Aber danach zeigte sich die Sonne von ihrer besten Seite und das bis in die späten Abendstunden.

Außerdem ist der Herbst neben dem Winter eines meiner Lieblings Jahreszeiten. Nicht nur wegen dem kuscheligen Wetter. Wo man sich am liebsten mit einem Tee und einem schönen Buch zurück zieht. Sondern kulinarisch hat er auch einiges zu bieten.

Heute habe ich für vor euch ein sehr leichtes und einfaches Rezept mitgebracht.Perfekt für diese Jahreszeit und passend zur Kürbissaison.

Wenn ihr noch nach einem tollen Saisonkalender sucht dann schaut mal bei der lieben Juli vom Blog „Zufallsmoment“ vorbei. Die hat einen tollen Kalender für September zusammen gestellt.

Aber nun kommen wir erstmal zum eigentlichen,der leckeren Kürbissuppe !

4.8 von 5 Bewertungen
Drucken

Kürbissuppe

Gericht Soup
Vorbereitungszeit 15 Minuten
Zubereitungszeit 20 Minuten
Arbeitszeit 35 Minuten
Portionen 6 Personen
Autor naddisblog

Zutaten

  • 1 stück Hokkaidokürbis
  • 1 stück Zwiebel
  • 4 stück Kartoffeln mittelgroße
  • 800 ml Brühe
  • 2 TL Currypulver
  • 1 Becher Crème Fraîche
  • ½ TL Salz
  • Pfeffer,Muskat zum abschmecken
  • Butter zum anbraten

Anleitungen

  1. Den Kürbis habe ich zuerst ordentlich gewaschen,danach geteilt und alle Kerne entfernt. Beim Hokkaido-Kürbis kann die Schale dran bleiben .So erspart man sich das mühselige abschneiden. 

  2. Danach die die Zwiebel und die Kartoffeln schälen und in kleine Würfel schneiden.

  3. Ein wenig Butter nehmen,in einem Topf geben und zerlassen und die Zwiebeln anbraten. Nach und nach das Gemüse hinzugeben und maximal 2-3 Minuten mit anbraten. Die Brühe hinzugeben und für 20 Minuten köcheln lassen.

  4. Das ganze mit einem Mixstab** pürieren und die Crème Fraîche dazugeben und kräftig umrühren. Dann nur noch mit den Gewürzen abschmecken.

 

Kürbissuppe

Na was sagt ihr?

Als kleiner Tipp:
Die Kürbiskerne muss man natürlich nicht wegschmeißen. Sondern kann sie auch trocknen.

  1. Erstmal die Kürbiskerne vom Fruchtfleisch entfernen.
  2. Ein Backblech mit Backpapier vorbereiten und den Backofen auf 180°-200°C vorheizen.
  3. Die Kürbiskerne darauf verteilen.
  4. Die Kürbiskerne auskühlen lassen.

Weitere Rezepte findet ihr auch hier.

Was ist eure liebste Jahreszeit? Esst ihr auch gerne Kürbis oder saisonales Gemüse und Obst?

Ich wünsche euch viel Spaß beim nach kochen und einen schönen Mittwoch!

Eure Naddi

** Affiliate Links.
Das heißt über die Links generierten Umsatz wird je nach messbaren Erfolg Provision gezahlt. Dort entstehen für euch keine Mehrkosten

32 Gedanken zu “[Rezept] Kürbissuppe – Kulinarisch in den Herbst starten!

  1. Liebe Naddi,

    ich mag den Herbst auch gerne … aber jetzt bin ich noch nicht für ihn bereit und hoffe noch auf tolle Spätsommertage ;-). Kürbisse werden bei uns aber schon gegessen, weil ich sie liebe und Kürbissuppe gehört da einfach dazu. Ich mag die Suppe gerne mit Chilli … aber für die Kids ist deine Version sicherlich besser. Danke für die Inspiration!

    Liebste Grüße
    Verena

  2. Oh, das klingt unglaublich lecker…
    Ich habe mich auch mal daran versucht, nachdem ich vor ein paar Jahren in einem Restaurant eine probiert hatte, die soooo lecker war. Aber meins ging voll daneben ^^. Vielleicht sollte ich mich einfach mal bei dir einladen lassen 🙂

    Alles liebe

  3. Bei mir gab es gernst erst Kürbissuppe, zwar war dies ein etwas anderes Rezept, aber auch total lecker 🙂 Deines werde ich direkt nächstesmal ausprobieren. Passt doch auch einfach perfekt zum Herbst. Mit einem kuscheligen Pulli auf dem Sofa sitzen, ein gutes Buch lesen und eine warme Suppe löffeln. Was will man mehr?

  4. Noch ein hauch Ingwer rein und ich bin süchtig nach deiner Suppe.
    Wir hatten letzte Woche auch schon eine köstlicher Variation der Kürbissuppe. Da merkt man, dass der Herbst da ist 🙂

    Ich werde dein Rezept mal speichern 🙂

    xoxo Vanessa

    1. Hallo Vanessa,
      ja Ingwer stand auch zur Auswahl.Aber das ist nicht so meins daher habe ich ihn raus gelassen .Aber wer mag kann ja bei den Gewürzen variieren.

  5. Ich habe mir vorgenommen dieses Jahr endlich mal eine Kürbissuppe zu essen. (Ich habe tatsächlich noch nie eine gegessen…) Da merke ich mir doch gleich mal das Rezept 😉
    Lieben Gruß
    Jil

  6. Ich liebe den Herbst, er hat tolle Farben und die Mode ist viel schöner, als im Sommer. Kürbissuppe liebe ich, aber leider mein Mann und die Kinder nicht so sehr. Ich werde sie trotzdem wieder nur für mich kochen. Kann ka nichts dafür, dass die Familie keinen Geschmack hat. 😉😂
    LG Natalia

    1. Hallo Natalia,
      Ja das finde ich auch. Ach das mit der Familie kenne ich. Meine machen da auch einen großen Bogen drum. Am Anfang war wenigstens noch mein jüngster dafür zubegeistern. Aber selbst den wollen sie mir abspenstig machen ^^. Aber so hat man mehr für sich 🙂

  7. Meine Lieblingsjahreszeit ist endlich wieder da (neben dem Frühling) und ich freu mich schon auf all die leckeren Speisen! Allen voran auf eine gute Kürbissuppe 🙂
    Ich probier mal die Tage dann dein Rezept aus 😉

    Liebe Grüße

    Alisia

  8. Ich hab es mir schon mit Tee und Buch gemütlich gemacht. Mir ist es für September eindeutig zu kalt! Hoffe der Winter wird nicht so schlimm und lange… Ich freue mich aber auf die kuscheligen Tage! Danke im Übrigen für den Tipp der Kürbissuppe. Ich liebe Kürbis 🙂
    Liebe Grüße, Stefanie*

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.