[Rezension] Zipfelmaus und die Glitzerkatze von Uwe Becker

Rezension

Zipfelmaus und die Glitzerkatze

von Uwe Becker

#Werbung durch Verlinkung des Verlages

Eckdaten zum Buch

Titel: Zipfelmaus und die Glitzerkatze
Autor: Uwe Becker
Verlag: Südpol
Genre: Kinderbuch
Erscheinungsdatum: 28.08.2017
Format: GB
Seiten: 92 Seiten
ISBN-13 978-3943086447
Sprache: Deutsch
Preis: 8,99€
Altersempfehlung: ab 7 Jahre
Vorlesealter: ab 5 Jahre

**

Klapptext:

Wer hat den Smaragdring gestohlen?
Zipfelmaus freut sich auf die Ferien: Frau Bienenstich ist verreist und im Schrebergarten herrscht himmlische Ruhe – bis die kleine Victoria auftaucht. Kaum angekommen, wird Zipfelmaus‘ Nichte schon von Schwarzekatze und ihrem Katzen-Kumpel Daddel entführt. Als Lösegeld fordern die beiden Frau Bienenstichs Smaragdring. Doch der ist verschwunden! Zipfelmaus braucht dringend einen Plan.

 

Meine Meinung:

Am Anfang des Buches wird man erst einmal gut eingewiesen mit der Vorstellung der Charaktere im Buch,das fand ich besonders toll. Das hat einen direkten Einblick gegeben wie liebevoll die Charaktere gestaltet sind,mit viel Liebe zum Detail.Dazu passend die putzigen Namen.  So konnte man sich sehr gut jeden Charakter bildlich vorstellen.Was ich für ein Kinderbuch sehr wichtig finde.Wobei mein jüngster von „Dickespinne“ regelrecht begeistert war. 

Das Buch ist in mehrere kleine Kapitel aufgeteilt, was es einem sehr leicht gemacht hat ins Buch einzusteigen. Sein Schreibstill ist sehr flüssig und durch die großen Buchstaben für einen Erstleser gut lesbar. An einigen stellen hat es leicht gehapert. Aber das lag eher an Wörtern die mein Sohn noch nicht gelesen hatte oder nicht kannte. Aber das tat dem Lesespaß keinen Abbruch. Unserem jüngsten fast 4 habe ich es als Gute Nacht Geschichte vorgelesen und er war sehr angetan. Hat einiges noch nicht verstanden.Aber das ist ganz normal in dem Alter.

Die Illustrationen sind wundervoll gestaltet und passen sehr gut zu den einzelnen Kapiteln. So das man sich direkt in die Situation hineinversetzen kann. Mit Ina Krabbe als Illustratorin hat er alles richtig gemacht.Das Cover zum Buch ist ein echter Hingucker und hat mir sehr gefallen. Ich als so ein kleines Coveropfer bin da immer ganz schnell vorne dabei wenn es darum geht.

Das Buch ist nicht nur gut zu lesen oder hat tolle Illustrationen,sondern soll auch viele gute Werte vermitteln wie Freundschaft,Treue und das man immer für einander da ist und sich hilft wo man nur kann. Das hat bei mir noch besondere Pluspunkte geben.

 

Fazit:

Ein durchweg gelungenes Kinderbuch,was ich nur empfehlen kann. Nicht nur für Erstleser sondern zum Vorlesen auch super gut geeignet. Von mir gibt es 5 von 5 Sternen !

Weitere Kinderbuchrezensionen findet ihr auch hier!

Wer aber noch nicht genug von der kleinen Maus hat, der kann sich an 4 weiteren Bänden erfreuen die auch im Südpol Verlag erschienen sind.

**

 

Eure Naddi

** Affiliate Links.
Durch diese Links finanziere ich meinen Blog und versuche ihn weitestgehend Werbefrei zu halten.

6 Gedanken zu “[Rezension] Zipfelmaus und die Glitzerkatze von Uwe Becker

  1. Das Cover finde ich ja allerliebst. Schon alleine deswegen, würde ich das Buch kaufen ^^. Deine Beschreibung zum Buch finde ich wirklich gut und es macht einem recht neugierig. Könnte meinem Sohn gefallen. Danke.

    Alles liebe

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.