[Rezension] Die drei Magier-Das magische Labyrinth von M. von Bornstädt

Rezension

Die drei Magier – Das magische Labyrinth

von Matthias von Bornstädt

Die drei Magier

Eckdaten zum Buch

Titel: Die drei Magier – Das magische Labyrinth
Autor: Matthias von Bornstädt
Verlag: Ars Edition
Genre: Kinderbuch
Erscheinungsdatum: 18.09.2017
Format: GB
Seiten: 160 Seiten
ISBN-10: 3845816732
Sprache: Deutsch
Preis: 12,99€**
Altersempfehlung:  8-10 Jahre

Klappentext:

Im kleinen Städtchen Mühlfeld geht es immer beschaulich zu. Hier passiert nie etwas Aufregendes.

Stimmt’s?

Nein, ganz und gar nicht!

Conrad, Mila und Vicky geraten nach einem Sprung in den Badeweiher plötzlich in eine fremde Welt. Und in der gibt es sprechende Bäume, kluge Katzen und freundliche Hexen! Die Bewohner dieses ungewöhnlichen Ortes nennen ihre Welt Algravia und sind davon überzeugt, dass die drei Kinder die lange erwarteten drei Magier sind, die Algravia vor den gemeinen Machenschaften des fiesen Zauberers Rabenhorst retten sollen.

Doch Conrad, Mila und Vicky haben keine Ahnung von Zauberei, also müssen sie wohl die Falschen sein. Oder doch nicht …?

 

Meine Meinung:

Erst einmal vorweg das Cover ist total bezaubernd und passt total zum Buch.

Es geht um die drei Freunde Conrad,Mila und Vicky. Eines Nachmittags müssen Conrad und Vicky nachsitzen.Doch das passte Vicky so gar nicht in den kram. Denn draußen war das herrlichstes Wetter und sie wollte gerne zum Badesee. Nach langem überreden ist auch Conrads Schwester Mila dabei. Dort angekommen,sehen sie einen versperrten Steg,doch Überfliegerin Vicky hielt das nicht ab doch dorthin zugehen.Plötzlich wird sie durchs Wasser in eine ganz anderen Welt names Algravia gezogen. Dort angekommen treffen sie auf die ersten merkwürdigen magischen Wesen Trolle,sprechende Bäume,Hexen und sogar eine lilafarbende Katze. Als wäre das nicht schon genug fasseln sie davon das sie die drei auserwählten Magier sein sollen. Was die drei sich ganz und gar nicht vorstellen können. Sie und Magier? Niemals wir doch nicht.

Die drei Magier – Das magische Labyrinth ist eine wunderschöne Geschichte die total interessant und spannend ist.Dazu ist sie mit schönen bunten Illustrationen geschmückt. Da kann man sich als Kind und als Erwachsener sehr gut in die Welt hineinversetzen. Die Geschichte ist in viele kurze Kapitel geteilt,so das man nicht alles aufmal lesen muss/kann. Sondern stück für stück am Abend oder Tag. Durch die vielen Illustrationen gibt es dem Buch das gewisse etwas und lässt so der Fantasie freien lauf. Der Schreibstill ist sehr einfach zu lesen und man kommt schnell in die Geschichte rein.Meine Kinder wollten gar nicht das ich das Buch weglege.

Die einzelnen Charaktere sind sehr gut beschrieben,von Mila die doch eher die ruhige ist,ihrem Bruder Conrad der mutig ist,aber doch sehr sachte vorgeht.Und Vicky die eher das taffe Mädchen und total die Draufgängerin ist.

Die Altersempfehlung liegt bei 8-10 Jahre,dem kann ich nur zustimmen. Es ist zwar leicht zu lesen,aber um die Worte richtig zu verstehen brauch man ein bisschen.

Fazit

Meine beiden Söhne und ich waren hin und weg.Ein sehr fantasievolles,spannendes und aufregendes Buch.Mein jüngster fand besonders die Illustrationen toll. Der sprechende Baum hat ihn fasziniert. Die Geschichte ist sehr gelungen. Für klein und groß ein tolles Abenteuer.Zum vorlesen oder selbst lesen. Wir sind sehr gespannt auf Band 2 der Buchreihe. Von uns eine ganz klare Kaufempfehlung! 5 von 5 Sterne

Weitere Rezensionen findest du auch hier.

Wie würdet ihr das finden,wenn ihr plötzlich in einer anderen Welt seit und ihr die retten müsst?

Eure Naddi

** Affiliate Links.
Das heißt über die Links generierten Umsatz wird je nach messbaren Erfolg Provision gezahlt. Dort entstehen für euch keine Mehrkosten

9 Gedanken zu “[Rezension] Die drei Magier-Das magische Labyrinth von M. von Bornstädt

  1. Das Buch haben wir auch 😉
    Aber bis her noch nicht anfangen können zu lesen. Werden wir aber nun so schnell wie Möglich nachholen ^^.
    Finde deine Vorstellung sehr gelungen und nun muss ich auch unbedingt mit anfangen.

    Alles liebe
    Himmelsblume.com

  2. Ich lese gerade ein Buch für Erwachsene, in der die Hauptperson auch „in einer anderen Welt“ (bzw. einer anderen Zeit) ist und die Leute um sich rum zu retten versucht 🙂 Was für ein Zufall! Ich finde das Cover allerliebst gestaltet! Und zaubern würden wir doch alle gern können 🙂

    Liebe Grüße
    Jana

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.