[Rezension] Aria die Dämonenjägerin von Alena Coel

Rezension

Aria die Dämonenjägerin

von Alena Coel

Aria die Dämonenjägerin

#Werbung durch Verlinkung des Verlages

Eckdaten zum Buch

Titel: Aria,die Dämonenjägerin
Autor: Alena Coel
Verlag: Forever
Genre: Fantasy
Erscheinungsdatum: 02.10.2017
Format: E-Book | TB
Seiten: 368 Seiten
ISBN-13 978-3958189324
Sprache: Deutsch
Preis: E-Book 4,99€ | TB 16,00€

**

Klappentext:

Das Böse hat keine Chance gegen Dämonenjägerin Aria Wenfield. Seit Jahren hat sie nur noch ein Ziel: ihren verschwundenen Bruder wiederzufinden. Sie ist sich sicher, dass er von einem Schattendämon entführt wurde. Aber dann stellt sich Aria das Gesetz in Form von Dan Howard in den Weg. Dan Howard, der in seiner Polizeiuniform verdammt heiß aussieht und Aria für nichts anderes als ein verwöhntes reiches Mädchen hält. Dennoch braucht er ihre Hilfe, um eine Reihe mysteriöser Todesfälle aufzuklären. Bald wird klar, dass weit mehr dahinter steckt als willkürliche Dämonenangriffe. Um der Sache auf den Grund zu gehen, müssen die beiden enger zusammenarbeiten, als ihnen lieb ist …

 

Meine Meinung:

Das Cover ist sehr schön gestaltet mit der Protagonistin auf dem Cover und lässt einen schon mal erahnen das es in diesem Buch um viel Action geht. Was mir besonders gut gefallen hat.

Wir werden mitgenommen in eine Welt wo Dämonen existieren,wo alles wahr ist und die Menschheit sich deren sehr wohl bewusst ist. Durch einfache Mittel wie Segnungen, Salz etc können diese sich vor diesen Angriffen schützen. Eine Welt in denen Menschen zu Dämonenjägern ausgebildet werden um den anderen Menschen zu helfen. Und da treffen wie auf Aria das verwöhnte Mädchen aus reichem Hause,was nichts anderes im Kopf hat außer Dämonen zu jagen um ihren Bruder Lucas wieder zu finden. Bis sie auf Dan Howard trifft und das ganze eine ganz andere Wendung nimmt. Dinge passieren die unmöglich in ihren Augen erscheinen.

Ihr Schreibstill ist sehr flüssig und stimmig im verlauf des ganzen Buches. Man wird einmal durch die ganze Welt geführt. Mit einer kleinen Vorgeschichte kommt man direkt ins Buch ohne sich lange daran aufgehalten wird. Da wird eindeutig der Wert auf die Geschichte und das große ganze gelegt. Man lernt sofort die wichtigsten Protagonisten des Buches kennen und kann sich durch ihr handeln direkt in sie hineinversetzen. Die Spannung wird von Zeile zu Zeile aufrecht gehalten,man fiebert mit den einzelnen Charakteren mit als wäre man dabei. Durch die durchgehende Spannung im Buch konnte ich das Buch nur schwer weglegen und habe es einfach nur verschlungen.

Besonders gefallen haben mir die Dialoge untereinander. Dan und Aria die sich von Anfang an nicht riechen konnten und dieses bei jeder Kleinigkeit kundtun.Zwischen ihnen war viel Witz und Humor. Und die Spannungen zwischen den beiden konnte man förmlich spüren. Was immer an den passenden Stellen kam.

Mein Fazit:

Aria die Dämonenjägerin ist der Debütroman der Autorin Alena Coel ,es ist eine angenehme Mischung aus Fantasy,ein wenig Romantik und viel Action. Das ganze hat sie alles sehr gut unter einen Hut gebracht. Eine sehr spannende Handlung,die mich total gefesselt und bis zum Schluss nicht enttäuscht hat. Ein rundum gelungenes Debüt. Eine Romantasy Geschichte mit Fantasy,ergänzt mit einer schönen aber nicht zu großen Lovestory und ganz viel Action. Eine ganz klare Kaufempfehlung von mir 5 von 5 Sternen !

Um mehr über die Autorin  zu erfahren schaut doch gerne mal auf ihrer FB Seite Alena Coel vorbei !

Weitere Rezensionen findet ihr auch hier.

Vielen dank an Netgalley, dem Forever Verlag und Alena Coel für das Rezensionsexenplar.

Eure Naddi

** Affiliate Links.
Durch diese Links finanziere ich meinen Blog und versuche ihn weitestgehend Werbefrei zu halten.

14 Gedanken zu “[Rezension] Aria die Dämonenjägerin von Alena Coel

  1. Meine Liebe,

    um ehrlich zu sein … das ist so gar nicht mein Genre. Aber Weihnachten kommt und da fällt mir sicherlich jemand an dem solche Bücher gut gefallen. Danke für deine Rezension!

    Liebe Grüße
    Verena

  2. Das Buch habe ich mir auch schon ein paar Mal angeschaut, aber mich immer dagegen entschieden. Ich finde es interessant, aber bin nach wie vor nicht sicher, ob es mir gefallen können. Ich glaube, ich warte mal, bis ich noch mehr darüber lesen kann ^^.

    Alles liebe

  3. Vielen vielen Dank für deine Rezension! Ich bin ja so happy, dass das Buch dir gefallen hat! Vielen Dank auch für deine Beiträge in der Leserunde, es hat echt richtig Spaß gemacht 🙂

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.